Vortrag

Soziale Marktwirtschaft - Was heißt hier eigentlich "sozial"?

Vortragsveranstaltung mit Diskussionsmöglichkeit

Vortragsveranstaltung zu Grundsatzfragen der Sozialen Marktwirtschaft heute

Details

Das wirtschaftspolitische Modell der Sozialen Marktwirtschaft ist ein Synonym für den wirtschaftlichen Aufstieg Deutschlands nach den Verheerungen des Zweiten Weltkriegs. Das unser Land gut die Herausforderungen der Wirtschafts- und Finanzkrise gemeistert hat, halten zwei Drittel der Bevölkerung unserem Wirtschaftssystem zugute. Andererseits zeigt eine Dimap-Umfrage vom Herbst 2012, dass die Hälfte der Befragten mit der Wirtschaftsordnung in Deutschland unzufrieden ist. Drei Viertel (77 Prozent) finden, die Soziale Marktwirtschaft „macht die Reichen reicher und die Armen ärmer“. 73 Prozent denken demnach, die soziale Marktwirtschaft „funktioniert nicht mehr so wie früher“. 51 Prozent sind der Ansicht, die Wirtschaftsordnung „muss grundlegend verändert werden“. Wäre das wirklich sinnvoll und wie sähen Alternativen aus?

Zur Person: Prof. von Laer, geboren 1945 in Dorsel bei Münster/Westf, machte Abitur 1965 am Humanistischen Görres-Gymnasium in Koblenz. Zwei Jahre Bundeswehr, danach 1967-1969 Studium Volkswirtschaftslehre, Politik und Soziologie an der FU Berlin, danach in Münster. 1972 Diplom Volkswirt in Münster. 1976 Promotion zum Dr. rer. pol. im Bereich Wirtschafts- und Sozialgeschichte (mit einem bildungsökonomischen Thema). 1989 Habilitation mit einer Arbeit über Entwicklungstheorie/Entwicklungsländer. Seit Anfang der 90er Jahre apl. Professor für Wirtschaftspolitik mit den Forschungsschwerpunkten Sozialpolitik/Familienpolitik und Demographie.

Wenn Sie sich für diese Veranstaltung als Teilnehmer anmelden möchten, senden Sie uns bitte bis zum 1. Juli 2013 eine E-Mail mit vollständigem Namen und Ihren Kontaktdaten an kas-hannover@kas.de

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Wolfsburg

Referenten

  • Prof. Dr. (em.) Hermann von Laer
    • Professor für Wirtschaftspolitik mit den Forschungsschwerpunkten Sozialpolitik/Familienpolitik und Demographie
    • Universität Vechta
  • Moderation: G. Odenbreit
    • Wolfsburg
Kontakt

Jörg Jäger

Prof. Hermann von Laer Prof. Hermann von Laer