Lesung

Verbrannte Bücher

Lesung zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Lesung

Details

Die Schauspielerin Martina Struppek und ihr Kollege Ernst-Erich Buder lesen aus von den Nationalsozialisten verbrannten und verbotenen Büchern. Darunter sind: Albert Einsteins "Relativitätstheorie", Siegfried Kracauers "Die Angestellten", John Dos Passos "Manhattan Transfer", Alfred Kerrs "Es sei wie es wolle, es war doch schön" sowie Gabriele Tergits "Käsebier erobert den Kurfürstendamm".

Eintritt: 5,- Euro / ermäßigt 3,- Euro (Abendkasse)

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Theatermuseum Hannover, Prinzenstrasse 9, 30159 Hannover

Referenten

  • Martina Struppek (Schauspielerin
    • Staatstheater Hannover)
      • Ernst-Erich Buder (Schauspieler
        • Staatstheater Hannover)
          Kontakt

          Dr. Klaus Jochen Arnold

          Dr

          Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Politischen Bildungsforums Brandenburg

          Jochen.Arnold@kas.de +49 331 748876-12 +49 331 748876-15
          Verbrannte Bücher v_2