Vortrag

Zur Zukunft der Europäischen Union

Vortrag und Diskussion

Details

Die Europäische Union bewegt die Gemüter. Anlass genug, darüber mit einem medienbekannten Historiker und Publizist zu sprechen. Prof. Dr. Arnulf Baring wird seine Sicht der Dinge kundtun und anschließend mit Ihnen, den Gästen des Wolfsburger Mittagsgespräches, diskutieren. Es soll dabei nicht allein um die Zukunft des Euros, sog. Rettungsschirme und Haushaltsdefizite der Mitgliedsstaaten gehen, auch die künftige Erweiterung der Europäischen Union gilt es ins Blickfeld zu nehmen und politisch zu bewerten.

Biographie Arnulf Baring:

geboren am 8.Mai 1932 in Dresden; Studium an den Universitäten Hamburg, Berlin (FU), Freiburg, New York (Columbia University), Paris; beide juristische Staatsprüfungen, Promotion zum Dr. jur., M.A. der Columbia University.

Von 1962 bis 1969 folgen diverse Tätigkeiten in Rundfunk und Wissenschaft, sowohl in Deutschland als auch den USA. Von 1969 bis 1976 ord. Professor für Politikwissenschaft, und zwar die Theorie und vergleichende Geschichte der politischen Herrschaftssysteme am Otto-Suhr-Institut und für amerik. Politik am John F. Kennedy-Institut, beide an der FU Berlin, 1976 - 1998 ord. Professor für Zeitgeschichte und internationale Beziehungen am Friedrich-Meinecke-Institut der FU Berlin - da-nach Emeritierung.

1976 - 1979 im Bundespräsidialamt tätig, anschließend div. internationale Berufungen und Aus-zeichnungen, u.a. 2003 Ehrengast der Villa Massimo in Rom (Auszug aus: www.arnulf-baring.de)

Anmeldung per E-Mail an kas-hannover@kas.de, per Telefon unter 0511 4008098-0 oder per Fax an 0511 4008098-9.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Wolfsburger Schloss
Schloßstraße 8,
38448 Wolfsburg
Deutschland

Anfahrt

Referenten

  • Prof. Dr. Arnulf Baring
    • Historiker und Publizist
      • Moderation: Günter Lach MdB

        Publikation

        Prof. Baring zur Zukunft der Europäischen Union: Wolfsburger Mittagsgespräch
        Jetzt lesen
        Kontakt

        Jörg Jäger

        Prof. Dr. Arnulf Baring autorisiert vom Referenten