Veranstaltungen

Expertengespräch

„Gespaltene Gesellschaft?“

Zunehmende Polarisierung in Parteien und Gesellschaft

Workshop

„Destination Europe“ & „Fokus Balkan“

Planspiele zur Asyl- und Flüchtlingspolitik sowie zum Beitrittsprozess und der Erweiterung der Europäischen Union für Schülerinnen und Schüler

Schulveranstaltung

Vortrag

„Wohlstand für alle?“

Gilt Ludwig Erhards Versprechen für die Zukunft?

Workshop

ausgebucht

Anne Frank Friedenstage

Antisemitismus im Alltag

Schulveranstaltung

Seminar

ausgebucht

Sicher und erfolgreich auf dem politischen Parkett

Von Small-Talk über Etikette bis zum Selbstmarketing („Soft Skills“)

Seminar für junge Erwachsene

Diskussion

ausgebucht

Zeitenwende – Zivilschutz neu denken!

Kooperationsveranstaltung mit der Gesellschaft für Sicherheitspolitik e.V.

Workshop

storniert

Politische Kommunikation im Ehrenamt: Facebook und Instagram

Tages-Workshop mit vielen praktischen Übungen

Vortrag

ausgebucht

Wissenschaftsstandort: Niedersachsen

Wie sieht die Hochschul- und Wissenschaftspolitik der nächsten Jahre aus?

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung

Seminar

ausgebucht

Sicher und erfolgreich auf dem politischen Parkett

Von Small-Talk über Etikette bis zum Selbstmarketing („Soft Skills“)

Seminar für junge Erwachsene

Seminar

Ich kandidiere! - mit Öffentlichkeitsarbeit und politischer Kommunikation zum Ziel

Kombi-Intensiv-Seminar

„Europa möchte in Afrika soviel Geld wie möglich ausgeben – China möchte soviel Geld wie möglich verdienen.“

Abschlussdiskussion der Veranstaltungsreihe "Wunstorfer Gespräche" in der Offizierheimgesellschaft in Wunstorf

Unter dem diesjährigen Thema „Afrika und Europa – Perspektiven einer neuen Partnerschaft“ diskutierten Dr. Matthias Basedau, GIGA Hamburg, Sebastian Barnet Fuchs, Koordinator für Entwicklungspolitik und Menschenrechte der Konrad-Adenauer-Stiftung sowie Dustin Dehéz, Global Governance Institute Brüssel, vor gut 100 Zuhörern über verschiedene Ansätze der Entwicklungszusammenarbeit. Daneben erörterten sie unter anderem auch die politischen Entwicklungen im Rahmen der sog. „Arabellion“ in Nordafrika sowie das Engagement der „BRICS“-Staaten auf dem afrikanischen Kontinent.

„Wenn heute in China ein Sack Reis umfällt, kümmert uns das: Denn er fällt uns auf die Füße.“

Chancen und Risiken des chinesischen Aufstiegs im 21. Jahrhundert

Prof. Dr. Eberhard Sandschneider, Otto Wolff-Direktor des Forschungsinstitut der DGAP (Deutsche Gesellschaftfür Auswärtige Politik), referierte beim Mittagsgespräch in Bückeburg vor 200 Zuschauern über die veränderte Rolle Chinas in der Weltwirtschaft sowie die Möglichkeiten und Herausforderungen, die durch diese Entwicklung erwachsen.

„Kriegsursachen sind nicht simpel, sondern eine Verschränkung verschiedener Faktoren.“

Dr. Matthias Basedau im zweiten "Wunstorfer Gespräch 2013" zusammen mit dem LTG 62, Wunstorf.

Der Leiter des GIGA, Forschungsschwerpunktes 2 "Gewalt und Sicherheit", Dr. Matthias Basedau, berichtete in seinem Vortrag vor gut 150 Zuhörern über die Kriege und Kriegsursachen im subsaharischen Afrika. Dabei betonte er besonders das Zusammenspiel einzelner Kriegsursachen für die Entstehung von Konflikten.

„Woher soll ich das wissen? Das war vor meiner Zeit.“

Prof. Dr. Thomas Ziehe referierte vor Lehrerinnen und Lehrern bei der Comenius-Arbeitstagung in Hannover.

Passend zum KAS-Jahresmotiv 2013 „Perspektive Jugend“ berichtete Prof. Dr. Thomas Ziehe, Institut für Erziehungswissenschaften, Leibniz-Universität Hannover, von knapp 100 Lehrerinnen und Lehrern wie sich der Mentalitätswandel bei Jugendlichen in den letzten Jahrzehnten auf deren Wirklichkeitswahrnehmung auswirkt. Seine Theorien untermauerte er dabei sehr unterhaltsam durch einige Anekdoten aus seiner langen Lehrerfahrung und im Umgang mit jungen Studierenden und Lehrern.

„Ohne die Armee wird Ägypten im Chaos enden“

„Sicherheitspolitischer Dialog am Fuchsweg“, Lüneburg

Prof. Dr. Henner Fürtig, GIGA Hamburg, zu Gast des Aufklärungslehrbataillon 3 und der KAS Niedersachsen im Offizierskasino der Theodor-Körner-Kaserne, Lüneburg.

„Es gibt viele Afrikas! Denn: Afrika ist anders.“

Günter Nooke zu Gast bei den „Wunstorfer Gesprächen 2013 in der Offiziersheimgesellschaft des Lufttransportgeschwaders 6

Der Persönliche Afrikabeauftragte der Bundeskanzlerin Günter Nooke referierte vor über 200 Zuhörern die Frage „Welche Afrikapolitik brauchen wir?“ und ging dabei sowohl auf deutsche als auch auf europäische Perspektiven ein. Besonderen Wert legte er in seinem Vortrag auf die erheblichen Unterschiede der einzelnen Staaten Afrikas, die jeweils individuelle Kooperationskonzepte erfordern.

Otto Rehhagel: „Griechen müssen Gürtel enger schnallen“

Fußball-Ikone zu Gast beim KAS-Mittagsgespäch

Vor über 200 Gästen diskutierte der erfolgreiche ehemalige Bundesligatrainer und Gewinner der Europameisterschaft 2004 mit der griechischen Nationalmannschaft das Thema „Verantwortung in Europa - Gemeinsam Griechenland Mut machen“ mit dem Europaabgeordneten Burkhard Balz und dem Vorsitzenden des Niedersächsischen Fußballverbandes Karl Rothmund.

"Das war die DDR"

Über den Alltag im SED-Regime

Die Bürgerrechtlerin, Autorin und Regisseurin Freya Klier berichtete in ihrem 45-minütigen Vortrag vor knapp 300 Gästen im Ratskeller in Bückeburg über ihr Heranwachsen in dem totalitären Regime der DDR sowie dessen Wandlungen im Lauf ihrer vierzigjährigen Existenz.

"Wir wollen freie Menschen sein"

Filmdokumentation über den 17.Juni 1953 in Hannover vorgestellt

Die Bürgerrechtlerin, Autorin und Regisseurin Freya Klier präsentierte am Montag, dem 2. Sept. 2013, ihren neusten Dokumentarfilm über den 17. Juni 1953 vor knapp 200 Zuschauern im Leineschloss in Hannover.

12 beeindruckende Collagen

Anne Frank inspiriert europäische Schülerinnen und Schüler

In Bergen (Kreis Celle) fand mit den Anne-Frank-Friedenstagen im Juni 2013 ein Jugendpolitiktag mit europäischen und niedersächsischen Schülerinnen und Schülern statt.