Veranstaltungen

Studien- und Informationsprogramm

Studienfahrt: Berlin - Ort der Politik und Geschichte

Studienreise des Politischen Bildungsforums Niedersachsen in die Bundeshauptstadt Berlin mit dem Bus ab/bis Hannover

Online-Seminar

Landtagswahl 2022 - Niedersachsen hat gewählt!

Welche politischen Chancen, Perspektiven und Herausforderungen ergeben sich aus den Ergebnissen?

Mit Spannung wird der Ausgang der Landtagswahl in Niedersachsen am 9. Oktober erwartet. Die Ergebnisse können zu einem Wechsel der Regionskonstellationen in Hannover führen und zudem bundespolitische Wirkung entfalten. Wir möchten Ihnen wenige Tage nach der Wahl eine fundierte KAS-Wahlanalyse verbunden mit einem Ausblick auf die politischen Konsequenzen und Perspektiven im Lichte der Ergebnisse anbieten und Ihnen Gelegenheit geben, Ihre Fragen an die Experten und die Politik zu stellen. Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.

Studien- und Informationsprogramm

ausgebucht

Geschichte wirkt aktivierend!

Herbstwanderung zum Thema „Deutsche Teilung bis 1989“ im Eichsfeld und Nationalpark Harz

Zum Themenbereich Deutsche Teilung bieten wir Ihnen eine Studienfahrt an, welche auch die Spuren der Teilung in der Natur einschließt und von uns erwandert wird. Bitte bringen Sie eine solide körperliche Konstitution mit, da bis zu 25 Km Wanderstrecke und einige Höhenmeter eingeplant sind.

Vortrag

Ukraine-Krieg: Warum die aktuelle Russlandpolitik Europa mehr schaden als nutzen könnte

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung

seit dem Überfall Russlands auf die Ukraine fokussiert sich die westliche Politik auf die Entscheidung auf dem Schlachtfeld. Frieden ist aber immer noch das Ergebnis von Diplomatie, nicht von Krieg (Jeffrey Sachs). Die Zuspitzung der internationalen Lage macht es erforderlich, dass Deutschland und Europa ihre konkreten Interessen im Verhältnis zu Russland und auch den USA bestimmen. Unser Referent des Abends, PD Dr. Stefan Luft, wird uns seine Thesen vorstellen und wir freuen uns anschließend mit ihm und Ihnen in die Diskussion treten zu können. Gemeinsam mit dem Verband der Reservisten der Bundeswehr e.V. Kreisgruppe „Elbe-Weser-Dreieck“ laden wir Sie herzlich ein und freuen uns auf Ihre aktive Teilnahme.

Vortrag

Goslarer Rede 2022

Anlässlich des Gründungsparteitages der CDU Deutschlands

In der alten Kaiserstadt Goslar fand vom 20.-22. Oktober 1950 der 1. Bundesparteitag der CDU unter dem Motto: „Einigkeit und Recht und Freiheit” statt. Erst 1950 – fünf Jahre nach Gründung der Partei – konstituierte sich die CDU, die „Sammlung der Landesparteien” auf Bundesebene. Der Gründungsakt war die notwendige Konsequenz des Erfolges bei der Bundestagswahl 1949 und der Regierungsbildung unter Bundeskanzler Adenauer, aber auch Ergebnis eines schwierigen Prozesses des Ausgleichens und Zusammenkommens der selbständigen Landesparteien und Landesvorsitzenden. Die Konrad-Adenauer-Stiftung erinnert mit der Goslarer Rede zu aktuellen christlich-demokratischen Fragestellungen jährlich an dieses historische Ereignis.

Ausstellung

Bonhoeffer: Der mit dem Lied

Theaterstück zum Leben und Werk Dietrich Bonhoeffers

Die musikalische Theaterproduktion ist der mal unterhaltsame, mal bedrückende Versuch, das gesellschaftliche Zusammenspiel von den deutschen Christen bis 1945 zu hinterfragen, aber auch das Spiegelbild der deutschen Gesellschaft nach 1945 zu durchleuchten, die den Anspruch auf Normalisierung erhebt. Alles wieder gut? Diese Vorstellung ist durch die politischen Entwicklungen der letzten Zeit fragwürdiger geworden als sie vielleicht ohnehin schon war. Sie zeigt sich ebenso am eigenartigen Verhältnis der Gesellschaft zu seiner Vergangenheit wie in der grundsätzlichen Art und Weise, in der hierzulande die Zugehörigkeit vor Gott gelebt und diskutiert wird.

Workshop

storniert

Life-Balance und politische Mitgestaltung – Wie geht das? (4.-5.11.)

Seminar für Frauen, die politisch aktiv sind oder aktiv werden wollen

Fühlen Sie sich ausgebrannt, gehetzt und fehlt Ihnen frische Energie? Ja, auch unser politischer Alltag hat Auswirkungen innerhalb Ihrer persönlichen Lebensbalance und raubt Ihnen Energie. Wir können und sollten unsere schnelllebige Zeit nicht stoppen, sondern unsere balancierte Lebensführung verändern und anpassen. Mit der Thematik werden wir uns beschäftigen und die weiteren Erfolgsfelder der Selbstmotivation, Zielplanung und Umsetzungsorganisation einbeziehen. Im Workshop werden Sie sich mit ihrem Lebensbalance-Drehbuch beschäftigen und innerhalb der Lebensführung Ihre politische Arbeit einbeziehen und verankern.

Fachkonferenz

Istanbul Konvention – Umsetzung in der Kommune

Fachforum in Kooperation mit dem Landesfrauenrat Niedersachsen e.V.

Das „Übereinkommen des Europarats zur Verhütung und zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häusliche Gewalt“ (Istanbul-Konvention) trat am 1. Februar 2018 in Kraft. Die Menschenrechtskonvention macht wirkungsvolle Maßnahmen für den Abbau von Gewalt gegen Frauen ebenso wie die hohe Qualität von hilfreichen und gut zugänglichen Versorgungsstrukturen rechtlich verpflichtend. Der LFRN und die KAS bekräftigen mit dem Fachforum die Forderung nach Umsetzung der Konvention und laden ein zu einem Austausch über Handlungsansätze und Strategien.

— 10 Elemente pro Seite
Zeige 8 Ergebnisse.

Expertengespräch

Nach den Wahlen, vor den Wahlen - wie geht es weiter in Niedersachsen?

über Ergebnisse, Hintergründe und Konsequenzen des Wahlergebnisses

Seminar

Politisches Handeln durch gutes Reden

Rhetorik 1

.

Seminar

Besuch des Niedersächsischen Landtages:

Politik live erleben

.

Seminar

Frauenkolleg 2002

Professionelle Öffentlichkeits- und Medienarbeit

.

Expertengespräch

"Der 11. September" - ein Jahr danach

Politische Konsequenzen in Aktion und Reflexion

Lehrstuhl für Geschichte und Didaktik der Geschichte, Universität Hildesheim

Vortrag

"Der 11. September" - ein Jahr danach

Politische Konsequenzen in Aktion und Reflexion

Lehrstuhl für Geschichte und Didaktik der Geschichte an der Universität Hildesheim

Expertengespräch

Der 11. September - ein Jahr danach

Zum Stand der deutsch-amerikanischen Beziehungen

Journalist, Leiter der Redaktion "Gespräche" und der Fernsehmagazine "Münchner Runde" und "Das politische Buch" beim Bayerischen Rundfunk

Expertengespräch

Der 11. September - ein Jahr danach

Zum Stand der deutsch-amerikanischen Beziehungen

Journalist, Leiter der Redaktion "Gespräche" und der Fernsehmagazine "Münchner Runde" und "Das politische Buch" beim Bayerischen Rundfunk

Expertengespräch

Der 11. September - ein Jahr danach

Zum Stand der deutsch-amerikanischen Beziehungen

Journalist, Leiter der Redaktion "Gespräche" und der Fernsehmagazine "Münchner Runde" und "Das politische Buch" beim Bayerischen Rundfunk

Fachkonferenz

Gewalt, Pornographie und Jugendmedienschutz

Welche Aufsicht brauchen wir für Rundfunk und Internet?

Weitere Referenten:Joachim von Gottberg, Geschäftsf. des FSFDagmar Gräfin von Kerssenbrock, stv. Vors. des Rundfunkrates des NDR;Andrea Urban, Leiterin der Landesstelle Jugendschutz Nds.;Klaus von der Brelie, Hannoversche Allgemeine Zeitung

KAS

Rachelas Andenken wird von ihrer Familie weitergetragen

Lesung und Musik zu "Weinen hier verboten" in der Villa Seligmann

Über das Leben von Rachela Zelmanowicz Olewski (1921-1987), einem jüdischen Mädchen, das im polnischen Bendzin aufwuchs, im Ghetto von Bendzin und im Versteck lebte, im Frauenorchester von Auschwitz Mandoline spielte, in Bergen-Belsen befreit wurde und später in Israel verstarb.

KAS Niedersachsen 2022

Wichtiger Schritt zur Rehabilitation der Widerstandskämpfer des 20. Juli 1944

Verräter oder Helden? Der Remer-Prozess um den 20. Juli 1944 in Braunschweig vor 70 Jahren

Am 1. Juli lud die Konrad-Adenauer-Stiftung zur Vortrags- und Diskussionsveranstaltung anlässlich des 70. Jahrestages des "Remer-Prozesses" nach Braunschweig ein.

Jugendforum - Perspektiven. Geteilt!?

Veranstaltungsbericht

"Destination Europe" & "Fokus Balkan"

Veranstaltungsbericht zu EU-Planspielen in Uelzen

"Wohlstand für alle?"

Gilt Ludwig Erhards Versprechen für die Zukunft?

Veranstaltungsbericht

Aktiv werden gegen Judenhass

Veranstaltunsbericht

Braunschweig und Hannover – eine ewige Feindschaft?

Veranstaltungsbericht

Zeitenwende auch bei der Stärkung des Zivilschutzes nötig!

KAS-GSP Kooperation in Hannover

Am Vorabend des "Tag der Niedersachsen" wurde lebhaft über Stand und Standhaftigkeit des Zivilschutzes in Deutschland diskutiert. Es waren sich alle Diskutanten einig, dass die Krisenresilienz des der Republik gestärkt werden müssten, über den Weg zum Ziel wurde es interessant.

"Das Pessachfest"

Veranstaltungsbericht

Politik, Sozialverbände, Wirtschaft und Gesellschaft im Dialog

Teilhabe duch Innovation? Sozialkongress 2022

Den gemeinsam von KAS und der Landesarbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtspflege in Niedersachsen veranstalteten Sozialkongress nutzten viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum aktiven Austausch über aktuelle und künftige Herausforderungen für Sozialstaat und Sozialwirtschaft. Anbei finden Sie einige Impressionen. Demnächst folgt der Filmmitschnitt an dieser Stelle.