Diskussion

Vision Nigeria by KAS - ausgewählte Sendungen im März 2012

Radioprogramm zur politischen Bildung

"Demokratie - Rechtsstaat - Wohlstand für Alle", das ist die "Vision Nigeria" der KAS. Durch ihre interaktiven Radioprogramme informiert KAS Millionen Nigerianer. Hier ein Überblick über ausgewählte Sendungen im März.

Details

Mit jeweils einer Stunde Sendezeit von "Vision Nigeria" wöchentlich aus den Standorten Abuja, Enugu, Kaduna und Port Harcourt ergibt sich ein weites Themenspektrum, das stets langfristige entwicklungspolitische Themen, sowie aktuelle politische Ereignisse behandelt. Im März 2012 werden von KAS und Partnern folgende Schwerpunkte gesetzt:

In Port Harcourt bei Colins Imoh (Donnerstags von 15-16 Uhr auf FM Rivers 99.1)

- 1967 erklärte der Militärgouverneur Chukwuemeka Odumegwu Ojukwu Ostnigeria für unabhängig. Die Republik Biafra war gegründet. Zum Gedenken an den im November letzten Jahres verstorbenen Ojukwu zieht Barrister Agbanu Jude am 1. März mit unseren Hörern Lehren aus dem daraus resultierenden Bürgerkrieg, in dem es ca. eine Million Tote gab.

- Die Sicherheitslage bleibt weiterhin angespannt. Der Sicherheitsexperte Arthur Osareji erörtert am 8. März die derzeitige Gefahrenlage.

- Nigeria ist eine Bundesrepublik. Doch funktioniert die Politik tatsächlich nach dem föderalen Prinzip? Dieser Frage geht Barrister Akaakan am 22. März nach.

- Ebenso mit Blick auf das föderale Prinzip analysiert Chief Ngoja am 29. März die Kommunalverwaltungen. Wie können diese effektiver arbeiten?

In Kaduna bei Yanwaidi Zwahu (Donnerstags von 17-18 Uhr auf Capital Sound 90.9)

- Vision Nigeria widmet sich in Kaduna den ganzen Monat dem Thema Bildung, einem der Kernprobleme Nigerias, insbesondere im Norden des Landes, wo in einigen Bundesstaaten weniger als 5 Prozent der Frauen lesen oder schreiben können. Ruth Sankey, Maji Peterx und Haruna Garba leiten das Thema am 1. März mit einer Diskussion zum bestehenden Schulsystem ein.

- Am 8. März erörtert Francis Mutuah die Möglichkeiten eines holistischen Bildungssystems in Nigeria.

- Mit ihrer Propaganda gegen westliche Bildung übermittelt die Terrorsekte Boko Haram einen deutlichen Standpunkt. Jamaatul Nasril diskutiert am 15. März die Rolle des Glaubens im nigerianischen Bildungssystem.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Abuja, Enugu, Kaduna und Port Harcourt