Seminar

Gründung der Bundesrepublik Deutschland

.

Details

Programm

Veranstaltung Nr. E50-2305063

Dienstag, 23. Mai 2006

16.30 – 18.00 Uhr

Begrüßung und Einführung in die Thematik

Jutta Graf, Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Carla Florath

Die Gründung der Bundesrepublik: Von der Herrschaft der Siegermächte zum Grundgesetz

PD Dr. Volker Kronenberg

Institut für politische Wissenschaft und Soziologie, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

19.00 – 22.00 Uhr

Das Grundgesetz – Entstehung, Geltungsbereich und tragende Strukturprinzipien

PD Dr. Volker Kronenberg

Mittwoch, 24. Mai 2006

08.45 - 10.15 Uhr

Entscheidung für den Westen: Adenauers Politik der Westintegration

Dr. Hans Peter Mensing

Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus, Rhöndorf

10.30 - 12.00 Uhr

Die doppelte Staatsgründung: Von der „Sowjetisch besetzten Zone“ (SBZ) bis zur Staatsgründung der DDR

Dr. Manfred Agethen

Archiv für Christlich-Demokratische Politik, Konrad-Adenauer-Stiftung

14.30 – 17.30 Uhr

Auf den politischen Spuren in Bonn

Führung durch das Haus der Geschichte, Rundgang auf dem „Weg der Demokratie“ mit Besichtigung des Palais Schaumburg und des Museum König

Donnerstag, 25. Mai 2006

08.45 - 10.15 Uhr

Neuorganisation des politischen Lebens: Die Neugründung der Parteien

Prof. Dr. Karlheinz Niclauß

Institut für politische Wissenschaft und Soziologie, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

10.30 - 12.00 Uhr

Die wirtschaftliche Entwicklung der jungen Bundesrepublik: Von der Währungsreform zur Sozialen Marktwirtschaft

Johannes H. Zabel O-P., Düsseldorf

12.00 Uhr

Mittagessen, danach Abreise der Teilnehmer

Organisation:

Andrea Stutzbecher-Mühlen

Veranstaltungsmanagement

Hauptabteilung Politische Bildung

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Urfelder Strasse 221

50389 Wesseling / Schloss Eichholz

Tel.: 02236-707-4217

Fax: 02236-707-4285

E-Mail: andrea.stutzbecher-muehlen@kas.de

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Bildungszentrum Schloss Eichholz

Kontakt

Jutta Graf

Im Ruhestand

jutta.graf@kas.de

Bereitgestellt von

Büro Bundesstadt Bonn