Seminar

Kommunale Umweltpolitik

Auch die kommunale Umweltpolitik, ohnehin ein weites Feld, wird durch den zunehmenden Einfluss der EU noch schwieriger und komplexer. Bleiben dabei hochgesteckte Ziele und lobenswerte Visionen (Stichwort Lokale Agenda 21) auf der Strecke?

Details

Veranstaltung Nr. E50-0204062

Sonntag, 02.04. 2006

14.00 - 16.00 Uhr

Begrüßung der Gäste und Einführung in das Seminar

Andreas STRUCK

Konrad-Adenauer-Stiftung

Lokale Agenda 21- Nur ein Strohfeuer oder wirkt sie noch nachhaltig?

Benno TRÜTKEN

Geschäftsführer, Büro für Beteiligungsverfahren Forum B,

Fürstenau

16.30 – 18.00 Uhr

Die Umsetzung der EU-Rahmenrechtsrichtlinien am Beispiel der Bauleitplanung und die Konsequenzen für die Praxis

Rainer GLEß

Technischer Beigeordneter der Stadt Sankt Augustin

18.00 Uhr

Abendessen

18.45 – 20.15 Uhr

Umwelt- und naturschutzrechtliche Auflagen und der Umgang mit Planungskonflikten

Rainer GLEß

Montag, 03.04. 2006

09.00 – 10.30 Uhr

Altlasten – Ausgleichsflächen – Ökokonten – Baumschutzsatzung ... : Wie viel Umweltvorsorge muß oder soll sich die Kommune leisten?

Gerhard KASPER

Büro für Natur- und Umweltschutz der Stadt Sankt Augustin

10.45 – 12.15 Uhr

Umweltberatung und Öffentlichkeitsarbeit als kommunale Aufgabe

Gerhard KASPER

12.15 Uhr

Mittagessen

14.00 - 16.00 Uhr

Feinstaub – Luftschadstoffe – Lärmschutz: Was kommt auf die Kommunen zu?

Gerd WIECHERS

Umweltamt der Stadt Düsseldorf

16.30 - 18.00 Uhr

Mehr Wettbewerb in der Abfallwirtschaft? Offene Fragen im Verhältnis Kommunen und private Entsorger

Oliver FLÜSHÖH

Kommunalpolitische Vereinigung Bildungswerk e.V.,

Recklinghausen

18.00 Uhr

Abendessen

Dienstag, 04.04.2006

09.00 – 12.15 Uhr

Aktuelle Fragen der Abwasserbeseitigung:

Rechtlicher Rahmen

Stephan KELLER

Städte- und Gemeindebund Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf

10.45 – 12.15 Uhr

Aktuelle Fragen der Abwasserbeseitigung:

Organisation und Gebührengestaltung

Stephan KELLER

12.15 Uhr

Mittagessen, danach Abreise der Teilnehmer

Seminarleitung:

Andreas STRUCK

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Seminarbüro:

Margit RAMACKERS

Veranstaltungsmanagement, Hauptabteilung Politische Bildung, Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., Postfach 1331, 50387 Wesseling, 02236/707-4225, Fax: 02236/707-4347,

E-Mail: margit.ramackers@kas.de

Tagungsort und Unterkunft:

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., Schloss Eichholz, Urfelder Straße 221, 50389 Wesseling, Tel.: 02236/707-0

Teilnahmegebühr: 80,00 Euro

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Bildungszentrum Schloss Eichholz

Referenten

  • Rainer Gleß
    • Technischer Beigeordneter der Stadt Sankt Augustin
  • Stephan Keller
    • Städte- und Gemeindebund NRW
    • Düsseldorf
  • Benno Trütken
    • Geschäftsführer
    • Büro für Beteiligungsverfahren Forum B
    • Fürstenau u.a.

Bereitgestellt von

Büro Bundesstadt Bonn