Online-Seminar

Künstliche Tugend! Roboter als moralische Akteure

Online-Vortrag zum Thema Maschinenethik

Details

Brand-Schachbrett

Vorab:
Der Vortrag war ursprünglich als Präsenzveranstaltung in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk in Bielefeld geplant. CORONA stellt uns ALLE vor neue Herausforderungen, bei der uns die digitale Welt eine große Hilfe sein kann.
Deshalb haben wir uns entschlossen, den zukunftsweisenden Vortrag online anzubieten.
Das Programm und die Technik sind einfach zu handhaben.  Alles was Sie dafür benötigen, ist ein internetfähiges Endgerät: PC, Tablet oder Smartphone. Im Vorfeld melden Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse (s. Online-Anmeldung) an. Wir senden Ihnen 2 Tage vor Veranstaltungsbeginn einen LINK, über den Sie dann den "Vortragsraum" bequem von zuhause aus zur angegebenen Zeit betreten können. Bei der Veranstaltung haben Sie die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Lukas Brand von der Bochumer Ruhruniversität stellt in seiner neuen Buchveröffentlichung verschiedene Ansätze der Maschinenethik dar: dazu wird zunächst geklärt, wie sich das maschinelle Lernen von klassischer Programmierung unterscheidet und warum es besonders für einen tugendethischen Ansatz geeignet ist, während Utilitarismus und der kategorische Imperativ scheitern.

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Online

Referenten

  • Lukas Brand
    Kontakt

    Beate Kaiser

    Beate Kaiser

    Referentin im Regionalbüro Westfalen und Leiterin Frauenkolleg

    beate.kaiser@kas.de +49 231 1087777-5 +49 231 1087777-7