Gespräch

Ratgeber oder Akteur? Die Stellung der Wissenschaft in unserer Gesellschaft

Online-Talk; Auftakt einer dreiteiligen Gesprächsreihe

Details

Wissenschaft 0102
Klaus Kaiser, Prof. Dr. Martin Egelhaaf, Marisa Kurz, Ruth Fellmeth

Wissenschaft und Forschung genießen ein hohes Ansehen in unserer Gesellschaft. In den Einrichtungen werden beeindruckende Ergebnisse erzielt, etwa im Bereich der Künstlichen Intelligenz, in der medizinischen Forschung oder auch in der schnellen Entwicklung von Impfstoffen gegen das Corona-Virus.

Insbesondere in der derzeitigen Corona-Situation werden wissenschaftliche Erkenntnisse oftmals aber auch negiert, belächelt oder verunglimpft – insbesondere in den „sozialen Netzwerken“. Zu den Forschungsergebnissen finden sich zudem oft Verschwörungstheorien; namhafte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie deren Institute sehen sich gar Beleidigungen oder Drohungen ausgesetzt.

Welche Stellung hat die Wissenschaft in unserer Gesellschaft? Wie ist die Forschungslandschaft insbesondere in Westfalen aufgestellt und wie arbeiten die Institute innerhalb Deutschlands sowie auf internationaler Ebene zusammen? Welche Funktion nimmt die Wissenschaft in der aktuellen Pandemie-Situation ein?

Im Rahmen einer dreiteiligen Gesprächsreihe wollen wir in Form von Online-Talks mit hochrangigen Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft und der Netzcommunity diskutieren. Herzlich laden wir zum Gespräch!



​​​​​​

Programm

Begrüßung

Dr. Andreas Schulze (Konrad-Adenauer-Stiftung; Leiter des Regionalbüros Westfalen)      

 

Impulse und Diskussion

Klaus Kaiser (Parlamentarischer Staatssekretär, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen)

Prof. Dr. Martin Egelhaaf(Prorektor für Forschung und Forschungstransfer, Universität Bielefeld)

Marisa Kurz (Netzaktivistin, Philosophin und Biochemikerin; als Medizinstudentin derzeit im Praktischen Jahr in München)

 

Moderation

Ruth Fellmeth (Promotionsstipendiatin der Konrad-Adenauer-Stiftung, Westfälische Wilhelms-Universität Münster/Universität Witten-Herdecke)

 

 

Die Veranstaltung findet als Videogespräch über Zoom statt. Eine Teilnahme ist nur nach Voranmeldung möglich – wir senden zeitnah vor dem Termin die Einwahldaten. Die Nutzung der Software ist kostenlos; es können aber ggf. Kosten für die Internet-Verbindung entstehen.

Die Einwahl ist über jedes Endgerät (Smartphone, Tablet, Laptop) möglich. Die Videokamera und das Mikrofon können dabei von den Teilnehmenden jederzeit selbst abgeschaltet werden.

Bitte beachten Sie die Datenschutzrichtlinien unter https://www.kas.de/web/guest/datenschutz.

 

Bildrechte: Thorsten Meyer (Foto Marisa Kurz), Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW (Foto Klaus Kaiser)

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Online

Referenten

  • Klaus Kaiser
    • Prof. Dr. Martin Egelhaaf
      • Marisa Kurz
        • Ruth Fellmeth (Moderation)
          Kontakt

          Dr. Andreas Schulze

          Dr

          Leiter Regionalbüro Westfalen, Politisches Bildungsforum NRW

          andreas.schulze@kas.de +49 231-1087777 - 0 +49 231-1087777 - 7