Seminar

Rechtsstaat gegen Extremismus

Erörtert wird u.a. die Rolle der Zivilgesellschaft in der Auseinandersetzung mit dem Extremismus sowie Erscheinungsbild, Auftreten und Wirkungsweise des Extremismus.Hinzukommen Erfahrungen in der praktischen Arbeit im Umgang mit dem Extremismus.

Details

Programm

Mittwoch,25, Juni 2008

16.30 - 18.00 Uhr

Begrüßung und Einführung in die Tagung

Hansjürgen Münch

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Zur Rolle der Zivilgesellschaft in der Auseinandersetzung mit dem Extremismus

Beate Roggenbuck

Stiftung Mitarbeit, Bonn

19.00 - 22.00 Uhr

Erscheinungsbild, Auftreten und Wirkungsweise des Extremismus

Dr. Rudolf van Hüllen

Krefeld

Donnerstag, 26. Juni 2008

09.00 - 10.30 Uhr

Lagebild Extremismus Nordrhein-Westfalen

Ernst Schumnik

Landeskriminalamt Nordrhein Westfalen, Düsseldorf

11.00 - 12.30 Uhr

Demokratie gegen Extremismus

Peter Bauch

Berlin

14.00 – 15:30 Uhr

Fortsetzung des Themas und Diskussion

Peter Bauch

16.00 – 17.30 Uhr

STEP- Zur Präventionsarbeit des Polizeipräsidiums Köln

KHK Peter Nillius

Polizeipräsidium Köln

19.00 – 20.30 Uhr

NRW gegen Rechtsextremismus

Dr. Julia Stuppe

Köln

Freitag, 27. Juni 2008

09.00 - 10.30 Uhr

Zum Islam und der Inneren Sicherheit

Frithjof Kral

Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf

11.00 - 12.30 Uhr

Zum Umgang mit dem Islam in der praktischen Polizeiarbeit

Mine Özdemir

Poliz

12.30 Uhr

Mittagessen, danach Abreise

Teilnahmebedingungen >> Anmeldebogen >>

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Bildungszentrum Schloss Eichholz

Referenten

  • Beate Roggenbuck
    • Dr. Rudolf van Hüllen
    • Ernst Schumnik
    • Peter Bauch
    • Peter Nillius
    • Dr. Julia Stuppe
    • Frithjof Kral
    • Mine Özdemir
Kontakt

Martin Kippenberg

Koordinator für Themen des Rechtsstaates/ Politische Bildung

Martin.Kippenberg@kas.de +49 2236 707-4418 +49 2236 707-54418

Bereitgestellt von

Büro Bundesstadt Bonn