Publikationen

Umbruch in Nahost begleiten

Thesenpapier zur politischen Zusammenarbeit mit den Ländern des Nahen Ostens/Nordafrika

Das Thesenpapier zur Politischen Zusammenarbeit mit dem Nahen Osten ist zum einen als Positionierung der Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung in dieser wichtigen Weltregion zu verstehen, auf dessen Grundlage in den nächsten Jahren die Gesamtstrategie der Stiftungsarbeit weiter entwickelt werden soll. Zum anderen verbindet sich mit dem Thesenpapier das Anliegen, die aktuelle Diskussion um eine vertiefte strategische Zusammenarbeit mit den Ländern des Nahen Ostens zu begleiten und hierfür Anstöße zu vermitteln.

Meinungsumfrage: Vertrauen in Palästinenserregierungen sinkt

Die Zahl der Palästinenser, die der Möglichkeit einer Einigung zwischen Gaza und Westjordanland pessimistisch gegenübersteht, steigt. Darüber hinaus verlieren die Regierungen der beiden Gebiete an Vertrauen und Einfluss in der Bevölkerung.

Gemeinsame israelisch-palästinensische Meinungsumfrage

Weiterhin herrscht auf beiden Seiten Pessimismus, was den derzeitigen Friedensprozess angeht. Dieser Pessimismus ist seit der letzten Umfrage im Oktober sogar noch weiter gestiegen. Neuer Aspekt der Umfrage ist die separate Befragung von arabischen und jüdischen Israelis.

MIFTAH study about “Critical Reading of Print Media”

The newly-released report about “Critical Reading of Print Media” is the result of a joint cooperation between MIFTAH (The Palestinian Initiative for the Promotion of Global Dialogue and Democracy) and the Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) Ramallah.

PFI-Studie über „Die Auswirkungen von wirtschaftsbezogenen Regierungsmaßnahmen auf den industriellen Sektor“

Die jetzt herausgegebene Studie über „Die Auswirkungen von wirtschaftsbezogenen Regierungsmaßnahmen auf den industriellen Sektor“ ist das Ergebnis der engen Zusammenarbeit zwischen dem Palästinensischen Industrieverband (PFI) und der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) Ramallah.

International Reports 11/2010

NATO in the Middle East?

Discussions About the Role of NATO in Securing an Israeli-Palestinian Agreement

Results of Latest Israeli-Palestinian Opinion Poll

Palestinians believe they are of greater need of success in the negotiations

Palästinenser in Ostjerusalem: Zufrieden mit der israelischen Grundversorgung aber kein Vertrauen in den Staat

Eine solide Mehrheit der Ostjerusalemer bevorzugt palästinensische oder internationale Hoheitsgewalt über Ostjerusalem, drei Viertel der Befragten sprechen sich für Ost- und Westjerusalem als „Freie Stadt“ aus.

Meinungsumfrage: Mehrheit der Palästinenser für ein Ende der direkten Friedensgespräche

Zwei Drittel der Palästinenser befürworten einen Abbruch der Verhandlungen mit Israel nach dem Ende des Siedlungsbaustopps am 26. September.

Hochrangige palästinensische Rechtsexperten im Gespräch mit dem Vorsitzenden der KAS Dr. Hans-Gert Pöttering, MdEP

Im Rahmen einer Bildungsreise für hochrangige palästinensische Rechtsexperten besucht die Delegation auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung vom 19.-24. September Deutschland, Frankreich und Luxemburg. Die Delegation besteht aus sechs Vertretern der palästinensischen Politik und Verwaltung, wie z.B. dem Direktor der legislativen Planungsabteilung des Büros des Ministerpräsidenten oder dem Generaldirektor der Rechtsabteilung des palästinensischen Parlaments, sowie den Leitern verschiedener rechtswissenschaftlicher Institute an palästinensischen Universitäten.