Publikationen

Aktualisierter Untersuchungsbericht über die Bereitstellung- und Verteilung von Finanzmitteln durch die PA erschienen

Im Rahmen des Nazaha Projekts zur Korruptionsbekämpfung im NGO-Sektor ist ein neuer Untersuchungsbericht über die Bereitstellung- und Verteilung von Finanzmitteln durch die Palästinensische Autonomiebehörde (PA) erschienen. Der Bericht behandelt den Zeitraum von Juni 2007 bis Ende 2007 und schließt damit direkt an den vorhergegangenen Bericht an.

Aktuelle Meinungsumfrage zu Korruption im NGO-Sektor

Eine aktuelle Meinungsumfrage zum Thema Korruption in palästinensischen NGOs ist kürzlich im Rahmen des Nazaha Projekts erschienen. Zum einen wurde die palästinensische Bevölkerung und zum anderen Mitarbeiter 300 verschiedener NGOs aus der West Bank und dem Gaza-Streifen befragt.

Nazaha-Projekt untersucht die Transparenz in der Palästinensischen Autonomiebehörde

Die Verbesserung der Transparenz und die Stärkung von „Good Governance“ - dieses sind die Ziele des Nazaha-Projektes, das von der Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit ihrem palästinensischen Partner AMAN (Coalition for Accountability and Integrity) ins Leben gerufen wurde. Im Rahmen dieses Projektes sind vier Berichte erschienen, welche sich mit einigen relevanten Problembereichen innerhalb der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) auseinandersetzen und Verbesserungsvorschläge darlegen.

Neunte Ausgabe des Newsletters “Nazaha/Integrität“ erschienen

Die neunte und letzte Ausgabe des Newsletters „Nazaha/Integrität“ beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit den abschließenden Aktivitäten des Nazaha Projektes zur Korruptionsbekämpfung innnerhalb palästinensischer NGOs. Dazu gehören eine Umfrage unter palästinensischen NGO-Mitarbeitern bezüglich Korruption in ihrem Arbeitsbereich, sowie die letzte Runde der Trainingsseminare für Leiter und Buchhalter von NGOs, die an EU-geförderten Projekten arbeiten.

Gemeinsame Palästinensisch-Israelische Meinungsumfrage

Weder Israelis noch Palästinenser glauben im Moment an einen Erfolg der Friedensverhandlungen im Nahen Osten. Statt dessen mehren sich im Gaza-Streifen und im Westjordanland wieder die Befürworter für Angriffe auf Israel. Dies ist das Ergebnis einer Meinungsumfrage in Ramallah, die von der Konrad-Adenauer-Stiftung gefördert wurde.

Meinungsumfrage März 2008

Mahmoud Abbas und Fatah sind mit steigender Popularität von Hamas konfrontiert, das öffentliches Vertrauen in Leistung und Legitimation der Regierung Salam Fayyad sinkt.

DIG informiert sich über politische Lage in den Palästinensichen Autonomiegebieten und Arbeit der KAS

Im Rahmen einer Besuchsreise informierte sich eine Delegation der Deutsch-Israelischen Gesellschaft (DIG) Frankfurt über die politische und wirtschaftliche Lage der Palästinenser. Im Rahmen eines Briefings erläuterte Jörg Ranau, Leiter des Deutschen Vertretungsbüros in Ramallah, die Entwicklung des Friedensprozesses. Weitere Themen waren die politische Situation und das Engagement Deutschlands und der Europäischen Union bei der Begleitung des demokratischen Staatswerdungprozess in den palästinensischen Gebieten.

Religion und Rechtsstaat im Nahen Osten

Gemeinsamkeiten hervorheben – Unterschiede respektieren. In diesem Tenor eröffnete SKH Prinz El Hassan bin Talal die internationale Konferenz „Religion und Rechtsstaat im Nahen Osten“ vom 27. bis 28. Februar 2008 in Amman. Zum Auftakt sprachen darüber hinaus Kamal Nasser, Jordaniens Minister für politische Entwicklung, und Frank Spengler, stellv. Hauptabteilungsleiter Internationale Zusammenarbeit der KAS. SKH Prinz Hassan hob in seiner Eröffnungsrede hervor, dass die „Kultur des Hasses“ der Extremisten auf einer Ablehnung jeder etablierten Ordnung beruhe.

Informationsbroschüre zum Nazaha-Zertifikat für Good Governance erschienen

Die Broschüre informiert palästinensische NGOs und internationale Geberorganisationen über den vom Nazaha-Projekt entwickelten NGO-Zertifizierungsprozess. Die erfolg¬reiche Einführung eines umfassenden Kontrollmechanismus für palästinensische NGOs stellt eine effektive Maßnahme der Korruptionsbekämpfung im NGO-Sektor dar. Basierend auf dem bereits veröffentlichten Verhaltenskodex für palästinensische NGOs und konzipiert unter Mitarbeit des vom Nazaha-Projekt ins Leben gerufenen Netzwerks „NGOs against Corruption“, ist das NGO-Zertifikat ein bis dato einzigartiger Anreiz zur Transparenz für NGOs in den palästinensischen Gebieten.

Achte Ausgabe des Newsletters “Nazaha/Integrität“ erschienen

Die achte Ausgabe des Newsletters „Nazaha/Integrität“ beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der feierlichen Verleihung der ersten „Nazaha“-Zertifikate für Good Governance unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Salam Fayyad. Weitere Themen aus dem Bereich Integrität, Transparenz und Verantwortlichkeit innerhalb des NGO-Sektors in Palästina werden angesprochen. Der Newsletter erscheint regelmäßig im Rahmen des Nazaha Projektes.