Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Workshop

Der israelische Rückzugsplan und die Zukunft des Gaza-Streifens

In Zusammenarbeit mit dem Palestinian Center for Policy and Survey Research (PSR)

Die Konferenz wird die Risiken und Chancen des einseitigen israelischen Rückzugsplan beleuchten und helfen, eine palästinensische Position auf Schlüsselfragen zu formulieren.

Workshop

Public Administration in Palestine: The Search for a Model

KAS-Partner: Birzeit Universität Institute of Law

.

Fachkonferenz

The Problematic of Legislative Harmony in Palestine

In Zusammenarbeit mit dem Institute of Law (IOL) der Birzeit Universität

.

Studien- und Informationsprogramm

Another way

Successful experience in non-violence resistance: the civil rights movement in America

Die fünfte Episode bietet einen Blick auf erfolgreiche Erfahrungen mit gewaltfreien Bewegungen und zieht als Beispiel Martin Luther King heran.

Studien- und Informationsprogramm

Another Way

Comparison between the First and the Second Uprising

In der vierten Episode erfolgt der direkte Vergleich der ersten und der zweiten Intifada, wobei der Unterscheid des friedlichen und des gewaltsamen Widerstandes im Vordergrund steht.

Studien- und Informationsprogramm

Another Way

The Second Uprising

Die dritte Episode beschäftigt sich mit der zweiten Intifada. Kritisch werden insbesondere die Einbeziehung von Waffengewalt und die Rolle der radikalen Bewegungen Hamas und Islamic Jihad betrachtet.

Studien- und Informationsprogramm

Another Way

Oslo philosophy

Die Gründe für das gegenseitige Misstrauen während der Verhandlungen von Oslo werden analysiert und es erfolgt ein Interview mit Saeb Erekat, dem Minister für Verhandlungsangelegenheiten. Zusätzlich werden Personen auf der Strasse befragt.

Studien- und Informationsprogramm

Another Way

The First Uprising

In der ersten Episode steht die politische Bedeutung der ersten Intifada im Vordergrund. Die Teilnehmer sprechen über die Auslöser und diskutieren über Ergebnisse und Auswirkungen.

Kongress

Europäisch - Palästinensische Wirtschaftsbeziehungen

Overview and Future Perspective

.

Expertengespräch

Who governs the West Bank

Palestinian Administration under Israeli Occupation

.

Studien zur sozioökonomischen Gesetzgebung im Westjordanland und im Gazastreifen

Das Institute of Law der Birzeit Universität führt in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung ein Forschungsprojekt durch

Für das Jahr 2019 stellte das IoL ein Forschungsteam ein, welches sich eingehend mit der sozioökonomischen Gesetzgebung in Palästina befasst. Die Studien behandeln das Recht auf Gesundheit, Arbeit und Wohnung von Palästinensern im Westjordanland und im Gazastreifen. Darüber hinaus arbeitete das IoL an einer möglichen Anwendung der sozialen Marktwirtschaft in Palästina.

Axel Springer Academy Studienprogramm

Die Axel Springer Academy für junge Journalisten besucht Palästina und trifft Experten, um sich über die aktuelle Lage zu informieren.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung Palästina empfing eine Gruppe junger deutscher Journalisten in Ramallah, um ihnen Einblicke in die palästinensische Realität zu gewähren. Die Teilnehmer der Axel Springer Academy hatten die Gelegenheit, sich mit palästinensischen Experten zu treffen und über lokale und regionale Politik, Wirtschaft, Menschenrechte, die lokalen Medien und das Alltagsleben zu erfahren.

PhD Studien- und Dialogprogramm

Das Promotionskolleg “Sicherheit und Entwicklung im 21. Jahrundert” besucht Palästina und diskutiert regionale und lokale Herausforderungen

Für drei Tage empfing die Konrad-Adenauer-Stiftung in Palästina eine Gruppe von Doktoranden, um ihnen einen Einblick in die regionalen und lokalen Herausforderungen im Bereich der Sicherheit und Entwicklung zu bieten. Im Rahmen dieses Studien- und Dialogprogramms in Israel und Palästina hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, unsere palästinensischen und internationalen Experten, Diplomaten und Politiker zu treffen und mit ihnen zu diskutieren.

CDU Politiker besuchen Palästina und lernen über die Lage der Sicherheit und das christliche Leben in der Region

Eine Gruppe von baden-württembergischen Politikern besucht Ramallah und diskutiert mit drei deutschen und palästinensischen Experten über palästinensisch-deutsche Beziehungen, Sicherheit und Religion.

KAS-Tag 2019

Networking, Abschied und Begrüßung

Am diesjährigen Tag der KAS standen erneut unsere Kooperationen und Freunde im Mittelpunkt. Zugleich haben wir unseren Landesdirektor Marc Frings verabschiedet und seinen Nachfolger Steven Höfner begrüßt.

KAS-ELES Dialogprogramm

Die Konrad-Adenauer-Stiftung in Ramallah war Gastgeberin einer Gruppe deutscher Stipendiatinnen und Stipendiaten der KAS und des Ernst-Ludwig-Ehrlich-Studienwerks (ELES), um ihnen einen Einblick in die palästinensische Gesellschaft zu bieten und von Expertinnen und Experten über Politik, Wirtschaft und die Menschenrechtslage zu lernen.

Verbraucherschutz: Realität und Verantwortung

Inwieweit und durch welche Maßnahmen sind palästinensische Verbraucher gesetzlich geschützt?

Das Institute of Law der Birzeit Universität organisierte in Gaza-Stadt einen Workshop mit der Rechtsberaterin Maan Atrash, um die Realitäten und Verantwortlichkeiten des Verbraucherschutzes in Palästina zu erörtern.

Prof. Dr. Thomas Demmelhuber hält einen Vortrag über die Beziehung zwischen der EU und dem Nahen Osten

Professor Dr. Demmelhuber von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg in Deutschland besucht die Birzeit Universität und hält einen Vortrag über die Außenpolitik der Europäischen Union gegenüber dem Nahen Osten.

Fachgespräch: KAS-PSR diskutieren Ergebnisse der Meinungsumfrage Nr. 73

Am 16. September präsentierte das Palestinian Center for Policy and Survey Research (PSR) die Ergebnisse der 73. Meinungsumfrage, die in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung in Palästina durchgeführt wurde.

Junge Vertreter aus Politik, Zivilgesellschaft und Medien der Palästinensischen Gebiete besuchen Berlin für ein Dialogprogramm

Die Konrad-Adenauer-Stiftung Palästinensische Gebiete organisierte zusammen mit der KAS Zentrale in Berlin ein einwöchiges Dialogprogramm (23. Juni - 01. Juli 2019) für junge Palästinenser aus verschiedenen Sektoren. Die Teilnehmer des Programms waren eine Gruppe palästinensischer Jugendvertreter aus Politik, Zivilgesellschaft und Medien. Hauptthema der Reise war das Engagement der palästinensischen Jugend in der Politik. Die Gruppe traf sich mit Politikern, Mitgliedern politischer Parteien und Vertretern zivilgesellschaftlicher Organisationen aus Deutschland.