Veranstaltungsberichte

Delegationsbesuch der Bundeszentrale für politische Bildung

Die Delegation der Bundeszentrale für Politische Bildung besucht KAS Ramallah

26 deutsche Medienvertreter besuchten am 30. April 2012 im Rahmen einer Delegation der Bundeszentrale für politische Bildung das Länderbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung in Ramallah.

Auf ihrer einwöchigen Bildungsreise nach Israel und ins Westjordanland statteten deutsche Vertreter öffentlich-rechtlicher Medien dem Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung in Ramallah einen Besuch ab, um sich vor Ort durch Büroleiter Felix Dane über die Stiftungsarbeit der KAS in den Palästinensischen Gebieten und die gegenwärtig laufenden Projekte zu informieren.

Gegenüber der Besuchergruppe erläuterte Herr Dane das dreidimensionale Aufgabenspektrum der KAS: Damit gemeint ist die Brückenfunktion der KAS als Förderer von Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Sozialer Marktwirtschaft; des stetigen außen- und sicherheitspolitischen Dialogs; und des interkulturellen sowie religiösen Austauschs.

In der anschließenden Diskussionsrunde zeigten die Delegationsteilnehmer großes Interesse am gegenwärtigen Stand des Friedensprozesses und den diesbezüglichen deutsch-europäischen Anstrengungen. Vor diesem Hintergrund thematisierte die Gruppe das Streben der Palästinensischen Autonomiebehörde nach einer Zweistaatenlösung sowie die gegenwärtigen Hindernisse dorthin. Ebenfalls Gegenstand des Briefings war die ökonomische Situation der Palästinenser.