Asset-Herausgeber

Publikationen

Asset-Herausgeber

Für die positive

Überlegungen von Daniel Supervielle für die Ausgabe von Diálogo Político "Interreligiöser Dialog".

Kommunikation und Politikberatung: Wo stehen wir und wohin gehen wir?

Überlegungen von Federico Irazabal für die Ausgabe "Parteien und Kampagnen" von Diálogo Político.

Neue Kommunikationstechnologien und ihre Auswirkungen auf die politische Berichterstattung.

Überlegungen von Alejandro Vivas für die Ausgabe von Diálogo Político "Jugend und Politik".

Studentenbewegung und politische Parteien

Überlegungen von Ángel Arellano für die Ausgabe des Diálogo Político " Jugend und Politik ".

The Party Must Go On

Überlegungen von Diana Kinnert für die Diálogo Político-Ausgabe "Parteien und Kampagnen".

Wie denken junge Lateinamerikaner über Politik?

Überlegungen von Ignacio Zuasnabar und Inés Fynn für die Diálogo Político-Ausgabe "Jugend und Politik".

Diálogo Político Nº 1 | 2017

Jugend und Politik

Lateinamerika ist seit Jahrzehnten eine hochpolitisierte Gegend. Ihre außerordentliche kulturelle und ethnische Vielfalt in einem Kontext der dramatischen Ungleichheit fordert die politischen Parteien heraus. So stellt sich die Frage, ob Jugendliche gar kein Interesse mehr für die traditionelle Politik haben. In der neuer Ausgabe des "Diálogo Político" suchen Akademiker aus Venezuela, Argentinien, Uruguay und Mexico sowie auch aktive Mitglieder der Jugendverbänden von Parteien aus zehn Ländern nach Antworten auf diese Frage und erkunden zukünftige Szenarien und Tendenzen.

Journalismus von Journalisten

Berufsprofile in lateinamerikanischen Demokratien

Ziel dieser Veröffentlichung ist es, die Gesellschaft als Ganzes, die täglich mit den von ihnen produzierten Nachrichten versorgt wird, für die Arbeitsbedingungen derjenigen zu sensibilisieren, die mit der Information der Bevölkerung betraut sind.

Diálogo Político Nº 2 | 2016

Parteien und Kampagnen

Politikverdrossenheit? Parteien, die den Anforderungen der Bürger und der globalen Welt nicht gewachsen sind? Politische Kampagnen im Internetzeitalter? Finden Sie es heraus, in der neuen Ausgabe von „Diálogo Político“. Lesen Sie hier auf Spanisch weiter!

Führungsloser Markt des Südens

Die Übergabe der Präsidentschaft entzweit den Mercosur

Eigentlich wäre jetzt Venezuela an der Reihe, die Führung des Mercosur zu übernehmen. Schließlich hat Uruguay seine sechsmonatige Präsidentschaft im Staatenbund beendet. Den Rest regelt das Alphabet, und auch in Lateinamerika kommt da nach dem U ein V: V wie Venezuela. Doch Argentinien, Brasilien und Paraguay widersetzen sich und argumentieren, das Land erfülle nicht die demokratischen Voraussetzungen, um den Mercosur anzuführen.