Buchpräsentation

Vorstellung der neuen Ausgabe: Diálogo Político „Krise, Wissenschaft und Politik“

Online-Vorstellung der neuen Printausgabe der Zeitschrift über die Bedeutung des Verhältnisses von wissenschaftlicher Erkenntnis und Regierungsführung in schwierigen Zeiten

Details

Portada Diálogo Político Ciencia y política 2020

Die Konrad-Adenauer-Stiftung und ihre Plattform Diálogo Político laden zur Vorstellung der neuen Printausgabe der Zeitschrift über Krise, Wissenschaft und Politik ein, die gratis unter dialogopolitico.org heruntergeladen werden kann.

Referenten:

Rafael Radi, Koordinator der wissenschaftlichen Beratungsgruppe der Regierung in Uruguay

Nicole Stopfer, Leiterin des Regionalprogramms Energiesicherheit und Klimawandel Lateinamerika (EKLA)

Éctor Ramírez, Doktor in Gesundheitswissenschaften, Bundesabgeordneter von Mexiko

Eine Anregung aus der neuen Ausgabe zur Anregung:
“Kam die COVID-19-Pandemie überraschend? Handelte es sich um den berühmten schwarzen Schwan – Sinnbild für ein unwahrscheinliches, aber folgenreiches Phänomen? Oder war sie doch eine vorhersehbare Konsequenz unseres Lebensstils, des rastlosen Fortschritts, der Zerstörung der Ökosysteme, der Massentierhaltung? Nicht allein die Pandemie wirft viele Frage an uns selbst auf: Wir treten in eine neue Epoche ein, die von anderen allumfassenden Phänomenen wie den Klimawandel, der Verlust der Biodiversität oder die Digitalisierung die unsere Lebensweise rasch und radikal ändern.“
Wir laden Sie herzlich dazu ein, an unserem Online-Treffen teilzunehmen, das auf unsere Facebook-Seite und über unseren YouTube-Kanal ausgestrahlt wird.

Zum Kalender hinzufügen