Publikationen

Demographischer Wandel in Peru

Wie in anderen Ländern steigt auch in Peru die Lebenserwartung der Bevölkerung. Als Antwort darauf wurde der „Plan nacional para las personas adultos mayores 2013-2018“ (PLANPAM) entwickelt. Mit der Unterstützung der KAS in Peru hat die Pontificia Universidad Católica del Perú verschiedene staatliche und zivile Spezialisten zum Thema befragt, um die aktuelle Situation der älteren Bevölkerung Perus zu analysieren und Empfehlungen für den neuen PLANPAM 2018-2022 auszusprechen.

Policy Paper "Die Außenpolitik Donald Trumps und ihre Auswirkungen auf Lateinamerika"

Das Policy Paper „Die Außenpolitik Donald Trumps und ihre Auswirkungen auf Lateinamerika“ soll zur Reflexion über die US-amerikanische Außenpolitik und ihre Folgen für Lateinamerika und die Karibik anregen.

Publikation "Die Außenpolitik Donald Trumps und ihre Auswirkungen auf Lateinamerika"

Das Buch „Die Außenpolitik Donald Trumps und ihre Auswirkungen auf Lateinamerika“ soll zur Reflexion über die US-amerikanische Außenpolitik und ihre Folgen für Lateinamerika und die Karibik anregen.

Beratung und Bürgerimpuls zur Justizreform

Im Dezember diesen Jahres wird die peruanische Bevölkerung in einem Referendum über einige Reformen des Justizsystems abstimmen. Um den Wählern die Möglichkeit zu geben sich inhaltlich über die Reformen zu informieren, deren Wert kennenzulernen und so die Zustimmung der Bevölkerung zu den notwendigen Reformen zu erlangen, hat die Organisation TRANSPARENCIA mit Unterstützung der KAS in Peru, eine Zusammenfassung der Reformvorschläge erstellt.

Evangélicos y Poder en América Latina

El 25 de octubre del 2018, la Fundación Konrad Adenauer en el Perú presentó el libro “Evangélicos y Poder en América Latina”; una publicación pionera en el estudio de la creciente influencia política y social de los grupos evangélicos en los procesos políticos en toda la región. Al evento asistieron más de 350 participantes.

Peru: Urnengang in bewegten Zeiten

Regional- und Kommunalwahlen werden von Debatten der nationalen Politik überlagert

Die Regional- und Kommunalwahlen in Peru brachten widersprüchliche Ergebnisse. Während in Lima die politische Mitte einen unerwarteten Erfolg feierte, gewannen in manchen Regionen populistische Bewegungen mit Anti-Bergbau-Diskurs und Personen mit zweifelhafter Vergangenheit. Überlagert wurden die Wahlen von der Ankündigung eines Referendums zur Verfassungsreform sowie durch die Rückgängigmachung der Begnadigung des ehemaligen autoritären Machthabers Alberto Fujimori.

Leitfaden zur politischen Kommunikation und Wahlkampf

Leitfaden zur politischen Kommunikation und Wahlkampf.

Die politische Agenda indigener Frauen

Mujeres indígenas awajún y wampís en la región Amazonas

Mit Blick auf die Regional- und Kommunalwahlen im Oktober 2018 in Peru haben die Konrad-Adenauer-Stiftung in Peru und das Institut für Demokratie und Menschenrechte der Pontificia Universidad Católica del Perú (IDEHPUCP) zusammen mit Frauen der Awajún und Wampís die Agenda der indigenen Frauen im Amazonasgebiet in einer Publikation festgehalten. Dies soll helfen, ihre Forderungen nach außen zu tragen und ihnen so Gehör zu verschaffen.

El nuevo rol de las Fuerzas Armadas en Bolivia, Brasil, Chile, Colombia, Ecuador y Perú

Red de Política de Seguridad

La Red de Política de Seguridad presenta a la comunidad académica y al público en general la cuarta publicación de la red "El nuevo rol de las Fuerzas Armadas", libro que analiza cual ha sido el papel que históricamente estas han desempeñado en países como Bolivia, Brasil, Chile, Colombia, Ecuador y Perú, las competencias que con el tiempo se les ha ido asignando, para culminar con recomendaciones sobre las funciones que deberían desarrollar a futuro, teniendo en cuenta los retos y necesidades del siglo XXI.

El círculo de la corrupción en los gobiernos regionales

LOS CASOS DE CUSCO, AYACUCHO, MOQUEGUA, PIURA Y MADRE DE DIOS

En el Perú el fenómeno de la corrupción ha penetrado todos los niveles del Estado y la sociedad civil al punto que muchos casos se han naturalizado o se han minimizado las consecuencias de los mismos. En efecto, al daño causado por el caso Lava Jato o por la revelación de audios que implican al Sistema de Justicia se agrega la corrupción instalada en varios gobiernos regionales.