Publikationen

Escuela de Formación Política

Millennials para el cambio

Con el fin de contribuir en la formación de los futuros representantespolíticos y actores de relevo de la sociedad civil, en el año 2015 la KAS ha iniciado la Escuela de Formación Política (EFP) "Millennials para el cambio", mediante esta iniciativa se ha logrado formar la primera generación de 15 jóvenes líderes de organizaciones políticas y sociales de todo el país. Jóvenes de diversos orígenes, regiones y profesiones; jóvenes que reflejan un país multicultural y diverso que enfrentanecesidades tan amplias y, a la vez, tan comunes.

Die Präsidentschaftswahlen 2016 in Peru

19 Kandidaten buhlen um die Gunst der Wähler

Am 10. April 2016 finden in Peru Präsidentschafts- und Kongresswahlen statt. Es han-delt sich um die vierte Wahl nach der Rückkehr des Landes zur Demokratie im Jahre 2000. Es herrscht ein großer Konkurrenzkampf im dichtgedrängten Kandidatenfeld, welches durch zahlreiche altbekannte Namen geprägt ist. Die konkreten Vorschläge der unterschiedlichen Wahlkampfprogramme werden sich in den kommenden Wochen noch heraus kristallisieren. Deren Grundzüge sind aber jetzt bereits erkennbar.

Die peruanische Außenpolitik im XXI. Jahrhundert: Agenda und Vorschläge

IDEI

Die peruanische Außenpolitik im XXI. Jahrhundert: Agenda und Vorschläge

Demokratieindex Lateinamerika

IDD-LAT 2015

Die Demokratie in Lateinamerika erholt sich leicht. Doch beeinträchtigen Armut, Unsicherheit und Infrastrukturdefizite weiterhin das Entwicklungspotenzial der Region.

Schwarzer Oktober für Präsident Humala

Politische Krise im Vorfeld der peruanischen Präsidentschaftswahlen im nächsten Jahr

Korruptionsvorwürfe gegen die First Lady Perus Nadine Heredia machen die peruanische Regierung handlungsunfähig und lassen die Umfragewerte von Präsident Ollanta Humala gut ein halbes Jahr vor der Präsidentschaftswahl im April 2016 weiter in den Keller stürzen. Davon profitiert vor allem die Opposition.

Flucht und Migration

Weltweite Reaktionen

Die Themen Flucht und Migration stehen bereits seit längerem im Mittelpunkt der öffentlichen Wahrnehmung Deutschlands und Europas und haben mit der jüngsten Zuspitzung der Flüchtlingsproblematik eine rasante Dynamik entwickelt. Die Konrad-Adenauer-Stiftung hat zusammengetragen, wie das Thema in anderen Regionen der Welt wahrgenommen wird und welche eigenen Erfahrungen es dort gibt. Darüber hinaus haben unsere Auslandsmitarbeiter und -mitarbeiterinnen die aktuelle Stimmung und den Tenor politischer Diskussionen in den Mitgliedsstaaten der EU und ihren Anrainer-Staaten eingefangen.

Die Pazifik Allianz: Vorschläge zu ihrer Konsolidierung und Stärkung

Fabian Novak y Sandra Namihas

Die Pazifik Allianz: Vorschläge zu ihrer Konsolidierung und Stärkung (SPANISCHER TEXT)

Premio 2015: Integración y Buena Vecindad Chile-Perú / Perú-Chile

Kevin Tello Aguinaga y Néstor Guerrero Soto

El Proyecto Generación de Diálogo Chile Perú | Perú - Chile a cargo del Instituto de Estudios Internacionales (IDEI) de la Pontificia Universidad Católica del Perú y el Instituto de Estudios Internacionales (IEI) de la Universidad de Chile, con el apoyo de la Fundación Konrad Adenauer (KAS), viene promoviendo la construcción de una nueva relación entre ambos países basada en el mutuo entendimiento. En el 2015 han creado el Concurso Integración y Buena Vecindad con el fin de promover trabajos académicos sobre aspectos que fortalezcan la relación bilateral peruano - chilena.

Umwelt-Enzyklika

Lateinamerikanische Wahrnehmung und Einordnung

Die Veröffentlichung der Umwelt-Enzyklikades Papstes stellt eine neue Dimension imglobalen Klimaprozess dar. Mit ihr beziehtnun auch die katholische Kirche deutlichStellung zur globalen Klimapolitik. Die Enzyklikagreift dabei eine Vielzahl in der Öffentlichkeitbereits ausführlich diskutierterAspekte des Klima- und Umweltschutzesauf. Sie lenkt den Fokus jedoch auf sozialpolitischeZusammenhänge. Die negativenZusammenhänge zwischen Klimawandelund Armut stehen klar im Vordergrund.

Politik, Ethik und soziale Marktwirtschaft

3. Ausgabe

In dieser dritten Auflage auf Spanisch sollen die wichtigsten Grundsätze Thesings veranschaulicht werden. Im Vordergrund steht hierbei insbesondere die Notwendigkeit, Ethik mit Wirtschaft zu verbinden, welches ein altes Prinzip der christlichen Sozialethik darstellt. Neben der Verbesserung verschiedener inhaltlicher Details enthält diese Publikation ein zusätzliches Kapitel über die Soziale Marktwirtschaft, indem das Engagement für Verantwortung und Solidarität gestärkt wird.