Asset-Herausgeber

Veranstaltungsberichte

Publikationen

Überlegungen zu den Parlamentswahlen 2020

Die außerordentlichen Parlamentswahlen 2020 haben wichtige Veränderungen in der politischen Landschaft Perus bewirkt. Um die Besonderheiten des Prozesses zu analysieren und über seine Auswirkungen in den folgenden Monaten nachzudenken, organisierten die Konrad-Adenauer-Stiftung und IDEA Internacional die Gespräche „Überlegungen zu den Parlamentswahlen 2020“.

Einen guten Kandidaten zu erkennen, ist nicht einfach

Außerordentliche Kongresswahlen 2020

Die beste Wahl ist eine informierte Wahl, aber 60% der Peruaner informieren sich vor der Stimmabgabe nicht über den Hintergrund ihrer Kandidaten. Mit vier Spots will die Kampagne „Ihn zu erkennen ist nicht einfach“ das Bewusstsein dafür schärfen, wie wichtig es ist, sich vor der Stimmabgabe zu informieren, und die Wähler einladen, die Plattform votoinformado.pe des Nationalen Wahlausschusses (JNE) zu besuchen.

Regionale und kommunale politische Autoritäten aus Peru und Ecuador.

Besuchsprogramm in Deutschland

Fünf peruanische und drei ecuadorianische Autoritäten besuchten vom 20. bis 26. Oktober Berlin, Düsseldorf und Essen. Ziel der Reise war es, den deutschen Föderalismus zu erläutern und die Mechanismen der Koordinierung zwischen Bund, Ländern und Kommunen zu zeigen. Sie trafen auch mit verschiedenen deutschen Politikern, Autoritäten und Beamten zusammen, um sich über die Grundlagen des deutschen politischen Systems zu informieren.

VI Gesprächsrunde zur internationalen Agenda

Die Europäische Union

Gesprächsrunde zur internationalen Agenda

Evangelikale, Regierungen und Wahlen in Lateinamerika

Das Forschernetzwerk für Religion und Politik der KAS präsentierte in Cusco seine neuesten Forschungsergebnisse

Multistakeholder-Forum „Das Zeitalter der digitalen Interdependenz“.

Das Forum widmete sich den globalen Herausforderungen der digitalen Transformation.

Christliche Politiker im Angesicht globaler Herausforderungen

Internationales Seminar 23-24 August Lima-Peru

Buchpräsentation: Die Herausforderung der digitalen Demokratie

"Die Konsolidierung der digitalen Demokratie ist eine der wichtigsten Herausforderungen für die Bürger des 21. Jahrhunderts". Diese Worte dienen als Zusammenfassung des Ziels der neuesten Studie, die von der Direktorin der D&D (Digital Democracy), Elaine Ford, durchgeführt und von der KAS Peru unterstützt wurde. "Die Herausforderung der digitalen Demokratie" wurde am vergangenen 25. Juli auf der Internationalen Buchmesse in Lima vorgestellt.

Gesprächsrunde zur internationalen Agenda

Peru und Deutschland im UN-Sicherheitsrat

Das IDEI und die KAS haben sich vereinigt um die Rolle von Deutschland und Peru im UN-Sicherheitsrat zu analysieren.

Evangelicals and Political Power in Latin America

Nicht erst seit dem Wahlerfolg Präsident Jair Bolsonaros in Brasilien im Oktober 2018 wird auch international zunehmend die Frage nach dem politischen Einfluss evangelikaler Christen auf die lateinamerikanische Politik gestellt.

Asset-Herausgeber

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.