Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Expertengespräch

ausgebucht

Libya Proxy War Initiative: Russische Perspektive auf die Libyen-Krise

Libya Proxy War Network

Das Büro des European Council on Foreign Relations in Rom und das Regionalprogramm Politischer Dialog Südliches Mittelmeer der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS PolDiMed) veranstalten das nächste Treffen des Libya Proxy War Network zu russischen Perspektiven auf die Situation in Libyen.

Expertengespräch

ausgebucht

Libyens Weg zu den Wahlen: Lokale Erwartungen für die kommenden Monate

Libyen-Experten-Dialog

Das New Yorker Büro bei den Vereinten Nationen und das Regionalprogramm Politischer Dialog Südliches Mittelmeer der Konrad-Adenauer-Stiftung veranstalten einen neuen, nur auf Einladung stattfindenden Libyen-Experten-Dialog.

Diskussion

SUDAN'S INVOLVEMENT IN LIBYA - RATIONALE, MANIFESTATIONS, AND IMPLICATIONS

On-invitation discussion

The Regional Program Political Dialogue South Mediterranean of the Konrad Adenauer Stiftung (KAS PolDiMed) and The Global Initiative Against Transnational Organized Crime will hold a closed roundtable discussion on 25 March at 3PM CET to delve into dynamics and challenges related to Sudan's policies and involvement in the Libyan conflict.

Online-Seminar

UNITAMS in Sudan’S Shifting Transition

Online Seminar

The Regional Program Political Dialogue South Mediterranean of Konrad-Adenauer-Stiftung organises, on 18 March 2021 at 3 PM CET, an online seminar entitled "UNITAMS in Sudan’S Shifting Transition". The virtual event will discuss the opportunities and challenges facing UNITAMS in light of Sudan’s fragile stability and of current shifts in domestic and international political alignments. The panel will put in conversation specific aspects of UNITAMS’ mandate with some these recent shifts.

Online-Seminar

Impfdiplomatie im Mittelmeerraum: Der Wettstreit um Einfluss

Online Diskussion

Das Regionalprogramm Politischer Dialog Südliches Mittelmeer der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS PolDiMed) und die Casa Árabe veranstalten gemeinsam eine Online-Podiumsdiskussion, die sich mit der aktuellen Situation von Impfprogrammen im Mittelmeerraum sowie den geopolitischen Auswirkungen dieses Prozesses auf die gesamte Region beschäftigt. Die Experten auf dem Podium werden die zugrundeliegenden technischen Überlegungen und den aktuellen Stand der Dinge beleuchten, die Wahrnehmungen in der Region in Bezug auf die Akteure, die Impfungen durchführen, und die geopolitische Kontextualisierung der aktuellen Realitäten für die Region in den kommenden Monaten und Jahren. Die Veranstaltung wird am 4. März um 18:00 Uhr MEZ auf dem folgenden YouTube-Kanal per Livestream übertragen: https://youtu.be/y37Eb8fdmHI

Online-Seminar

AI in Armed Conflicts in the MENA Region

The efficiency and ethical consideration of UAVs

The Regional Program Political Dialogue South Mediterranean of Konrad-Adenauer-Stiftung organises, on 18 February 2021 at 3 PM CET, an online seminar entitled “AI in armed conflicts in the MENA region”. The objective of this virtual event is to unfold the use of AI-based drones in armed conflicts.

Online-Seminar

AI in Armed Conflicts in the MENA Region

The efficiency and ethical consideration of UAVs

The Regional Program Political Dialogue South Mediterranean of Konrad-Adenauer-Stiftung organises, on 18 February 2021 at 3 PM CET, an online seminar entitled “AI in armed conflicts in the MENA region”. The objective of this virtual event is to unfold the use of AI-based drones in armed conflicts.

Expertengespräch

Libya Proxy War Network

Drittes Rundtischgespräch

Die dritte Sitzung des "Libya Proxy War Network", einer Initiative des Rom-Büros des European Council on Foreign Relations, des italienischen Ministeriums für auswärtige Angelegenheiten und internationale Zusammenarbeit und des Regionalprogramms Politischer Dialog Südliches Mittelmeer der Konrad-Adenauer-Stiftung, wird sich mit den jüngsten Entwicklungen in Libyen befassen und auf der Diskussion der ersten beiden Treffen aufbauen, die bereits im vergangenen Jahr stattgefunden haben.

Online-Seminar

10 Jahre nach den arabischen Aufständen: Wo steht die öffentliche Meinung in der Region heute?

KAS PolDiMed Umfrage

Das Regionalprogramm Politischer Dialog Südliches Mittelmeer der Konrad-Adenauer-Stiftung freut sich, die groß angelegte KAS PolDiMed-Umfrage vorzustellen, die von Arab Research & Analytics Associates durchgeführt wurde und die Ansichten der arabischen Öffentlichkeit ein Jahrzehnt nach den arabischen Aufständen untersucht. Wir befragten über 10.000 Bürger aus sechs Mittelmeerländern, nämlich Algerien, Jordanien, Libanon, Libyen, Marokko und Tunesien, zu ihren Ansichten, Meinungen und Einstellungen inmitten einer globalen Pandemie.

Online-Seminar

The Impact of COVID-19 on The South Med Region

Online Seminar, 15 December 2020

The Regional Program Political Dialogue South Mediterranean of Konrad-Adenauer-Stiftung jointly organises with the Mediterranean Economists Association, on 15 December 2020 at 3 PM CET, an online seminar entitled “the impact of COVID-19 on the South Med region”.

Alumni-Seminar der Europäischen Herbstakademie

"Shaping Neighbourhood" Planspiel

Seit 2015 organisiert das KAS-Regionalprogramm Südliches Mittelmeer in Kooperation mit der Europäischen Akademie Otzenhausen die Europäische Herbstakademie für Studenten und junge zivilgesellschaftliche Aktivisten aus Tunesien, Marokko und Algerien. Vom 12. bis 15. August kamen die Teilnehmer der letzten drei Generationen zu einem Alumni-Treffen in Tunis zusammen, um ihr Wissen über die Rollen und Strukturen der europäischen Institutionen zu vertiefen.

Libya Today: Society, Politics and Space

Internationale Konferenz

Das KAS Regionalprogramm Südliches Mittelmeer organisierte vom 12. bis 13. Juli 2018 eine internationale, akademische Konferenz in Tunis, um den wissenschaftlichen Austausch zwischen libyschen und internationalen Wissenschaftlern zu stärken und das Verständnis über den libyschen Kontext zu erweitern.

Partnerschaft für den Mittelmeerraum

Deutsch-französischer Parlamentarierdialog

The Future of Middle Eastern Cyber Warfare

Treffen der Mediterranean Advisory Group

Expertenworkshop zu den aktuellsten Entwicklungen in den Bereichen Cyber-Sicherheit und Cyber-Kriegsführung in der MENA Region

China's Belt and Road Initiative

The Return of the Silk Road to the Mediterranean

Konferenz zu China's "Belt and Road Initiative" und den erwarteten Auswirkungen auf das wirtschaftliche und geopolitische Gleichgewicht in der Mittelmeerregion

MENA Leadership Academy

Funktionen von Zivilgesellschafts-NGOs

In Anbetracht der Notwendigkeit, das bürgerschaftliche Engagement und die zivilgesellschaftliche Beteiligung innerhalb des Nahen Ostens und Nordafrikas (MENA) zu stärken, startete das KAS-Regionalprogramm Südliches Mittelmeer die zweite Generation des regionalen Trainingsprogramms „MENA Leadership Academy“ für Berufsanfänger aus dem Nahen Osten und Nordafrika.

Smart Development Model

Nouvel horizon économique pour la Tunisie

Vorstellung der Studie "Smart Development Strategy for the Maghreb: Structural Reform, A New Role for the State, Regional Integration" und Diksussion der Ergebnisse und Empfehlungen im Rahmen einer Podiumsdiskussion

Die Europäische Union und Nordafrika

Der Weg zu einer neuen Partnerschaft

Die anhaltenden Übergangsprozesse in den Ländern Nordafrikas haben die traditionellen Politikansätze der Europäischen Union für die Region in Frage gestellt. Die politischen Entscheidungsträger der EU haben über die letzten Jahre versucht, sich den veränderten Gegebenheiten im südlichen Mittelmeerraum anzupassen und angesichts ergebnisloser traditioneller Instrumente einen Schwerpunkt auf die Suche nach neuen Ansätzen verlagert. Die Neugestaltung politischer Ansätze ist zum neuen Paradigma für Diskussionen über EU-Nordafrika-Beziehungen geworden.

Oil, Banks, and Governance

Wirtschaftliche Realitäten in einem geteilten Libyen

Ungeachtet beschränkter Verbesserungen liegt die libysche Wirtschaft noch immer weit hinter ihrem Potenzial, welches durch anhaltende gewalttätige Konflikte und politische Unsicherheit behindert wird. Die Inflation hat sich beschleunigt, der Schwarzmarkt floriert und die zukünftigen Herausforderungen für die libysche Wirtschaft reichen vom Wiederaufbau der Infrastruktur des Landes und einer Diversifizierung der staatlichen Einnahmequellen bis hin zur Förderung des Privatsektors.

Die zentrale Mittelmeerroute

Herausforderungen, Trends und Perspektiven

Die humanitäre Notlage in Libyen und die anhaltend hohen Zahlen von Migrations- und Fluchtversuchen sowie die ansteigende Zahl von Menschen mit einem langen Aufenthalt in Libyen war zentrales Thema eines überregionalen Dialogprogramms zwischen dem Regionalprogramm Südliches Mittelmeer, mit Sitz in Tunis, und dem Auslandsbüro in Rom.