Publikationen

20 lat Fundacji Konrada Adenauera w Polsce

Jubileuszowa Konferencja "Przełom i zryw"

W konferencji jubileuszowej FKA nt. "Odpowiedzi chrześcijańskiej demokracji na wyzwania naszych czasów" w dziękczynnej Mszy świętej celebrowanej przez arcybiskupów Nycza i Nossola i w przyjęciu w Pałacu Prymasowskim wzięło udział ok. 350 gości. Wśród gości honorowych znaleźli się: przewodniczący Fundacji prof. B. Vogel, b. premierzy T. Mazowiecki, Jan K. Bielecki, Ch. Bergner, minister Wł. Bartoszewski, politycy, dziennikarze..... Serdecznie dziękujemy wszystkim referentom, partnerom i naszym gościom! W załączeniu parę zdjęć z uroczystości.

„Wir haben die Kraft, die Mauern unserer Zeit zu überwinden“

Rede von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel vor dem US-Kongress

Nur selten wird einem ausländischen Staats- oder Regierungschef die Ehre zuteil, vor beiden Häusern des US Kongresses (Senate und House) eine Rede halten zu dürfen. House Speaker Nancy Pelosi hatte Bundeskanzlerin Merkel hierzu eingeladen.

Die neue Regierung und der Koalitionsvertrag in Deutschland

Vorstellung der neuen Regierungsmannschaft und des Koalitionsvertrages mit seinen Passagen zu Polen, Russland, zur EU-Erweiterung und Nachbarschaftspolitik.

Neuformierung der Sejm-Fraktion der PO

Eine neue Führungsmannschaft soll die parlamentarische Arbeit der Regierungspartei in Polen stärken

Länderbericht: Eine neue Führungsmannschaft soll die parlamentarische Arbeit der Regierungspartei PO in Polen stärken, in der Region Krakau wird die Partei neu strukturiert und die Jungen Demokraten feiern ihr 15jähriges Bestehen mit dem Premier und vielen Ministern

Regierungsumbildung in Polen

Drei neue Minister ernannt – Klaus „pustet aufs Kalte“ und Pöttering wird in der Tageszeitung Rzeczpospolita angegriffen

Aktueller Länderbericht des Auslandsbüros Polen der Konrad-Adenauer-Stiftung zur Regierungsumbildung in Polen und zur Kritik an Hans-Gert Pöttering, MdEP, in der Tageszeitung Rzeczpospolita.

Regierungskrise in Polen

Im Zuge der „Glückspielaffäre“ entlässt Regierungschef Donald Tusk den Vizepremier und mehrere Minister

Der polnische Premier Tusk hat am 7. Oktober seine Regierung im Zuge einer "Glücksspielaffäre" umgebildet. Mehre Minister, darunter Vizepremier und Innenminister Grzegorz Schetyna sowie enge Vertraute wurden versetzt. Die Fakten und Hintergründe schildert mit einer ersten Bewertung der beiliegende Bericht der Adenauer-Stiftung in Polen.

Lissabon in den Händen Warschaus?

Nach dem "Ja" der Iren

Die Zustimmung der Iren im zweiten Anlauf zum EU-Reformvertrag von Lissabon wird von der polnischen Regierung aus Bürgerplattform (PO) und Volkspartei (PSL) begrüßt.

Ein freies Polen, das wiedervereinigte Deutschland und die Einheit Europas

Ein Beitrag zum Tag der Deutschen Einheit

Namensbeitrag von Prof. Władysław Bartoszewski zum Tag der Deutschen Einheit 2009

W Centrum: Godność Człowieka

Działalność polityczna na gruncie odpowiedzialności chreścijańskiej. Etyka chrześcijańska jako drogowskaz

Bernhard Vogel (wyd.): „W Centrum: Godność Człowieka. Działalność polityczna na gruncie odpowiedzialności chrześcijańskiej. Etyka chrześcijańska jako drogowskaz, Kielce, Warszawa 2009, 38 stron.

Resonanz der Bundestagswahl in Polen

Die Fortsetzung einer Regierung Merkel wird begrüßt

Dass es in Deutschland weiter eine Regierung unter der Führung der christdemokratischen Parteiführerin Angela Merkel geben wird, wird in Polen durchweg begrüßt. Bereits nach den ersten Hochrechnungen gratulierten führende Politiker der Regierungsparteien Bürgerplattform (PO) und Volkspartei (PSL) den Partnerparteien CDU/CSU zum Wahlausgang. In polnischen Regierungskreisen ist man froh, die nach der politischen Wende in Polen Ende 2007 wieder aufgenommene gute Zusammenarbeit mit der deutschen Regierung unter der bewährten Führung Merkels fortsetzen zu können.