Asset-Herausgeber

Publikationen

Asset-Herausgeber

Die polnische Debatte um „Kriegsreparationen“

Historische Hintergründe und aktuelle Bezüge

In den deutsch-polnischen Beziehungen gab es sowohl in der Nachkriegszeit als auch neustens Auseinandersetzungen unterschiedlichster Intensität über historische Streitfragen. Eines der zentralen Elemente der Diskussion war die Frage der Kriegsreparationen, bzw. Entschädigungen an Opfer des NS-Regimes. Vor allem in der polnischen Öffentlichkeit, aber auch im politischen und wissenschaftlichen Diskurs tauchte dieses Problem jahrzehntelang immer wieder auf und offenbarte ein großes Potenzial für Kritik an der fehlenden Regelung dieser Frage. Das Thema wurde von der jetzigen nationalkonservativen polnischen Regierung, die von Deutschland Reparationen für Kriegsschäden fordert, erneut aufgegriffen. In dieser Analyse werden der historische Hintergrund, sowie die neusten Entwicklungen und die aktuelle Debatte zu diesem Thema vorgestellt.

Reuters / Gleb Garanich

Polen: Politische und gesellschaftliche Auswirkungen ein Jahr nach Kriegsbeginn in der Ukraine

Polens Rolle im Ukraine-Konflikt: Außen- und geopolitische Implikationen sowie innenpolitische Auswirkungen

Als direkter Nachbar der Ukraine ist Polen unmittelbar von den Folgen des Konflikts betroffen. Dies berührt verschiedene Bereiche des politischen und gesellschaftlichen Lebens. Insbesondere sind die Veränderungen der außen- und geopolitischen Rahmenbedingungen sowie die innenpolitischen Auswirkungen, die sich aus dem Krieg ergeben, hervorzuheben.

Der Widerstand. Die Ukrainer gegen die russische Invasion

Paweł Pieniążek, Journalist, Kriegsreporter

Zum Jahrestag des Ausbruch des Krieges in der Ukraine erscheint das Buch "Der Widerstand" von Paweł Pieniążek, Journalist und Kriegsreporter. Die KAS in Polen in Zusammenarbeit mit der Stiftung von Tygodnik Powszechny unterstützte die Herausgabe des Buches.

Transatlantic cooperation in the context of russian aggression against uUkarine.

Polish and German Opinions. Research Report

The Institute of Public Affairs in cooperation and the Konrad Adenauer Foundation present the results of an opinion poll on the perception of transatlantic relations in Poland and Germany. Particular importance is given to this analysis by the context of the war in Ukraine.

Reuters / Kacper Pempel

Die polnische Opposition vor den Parlamentswahlen 2023: Liegt ein Machtwechsel in der Luft?

Eine zerstrittene Opposition, die nicht zueinander findet, könnte der PiS eine dritte Amtszeit ermöglichen

In Deutschlands größtem östlichen Nachbarland werden in diesem Herbst die Wähler turnusmäßig an die Urnen gerufen, um beide Kammern des Parlaments, Sejm und Senat, neu zu wählen. Die Oppositionsparteien wittern hierbei die Chance, die von der PiS angeführte nationalkonservative Regierung abzuwählen. Obgleich das Jahr erst begonnen hat, steckt Polen schon fast im Wahlkampfmodus und ein Machtwechsel scheint nicht ausgeschlossen. Aus diesem Grund legt die Analyse den Fokus auf die polnische Opposition, beschreibt ihre Ausgangslage sowie mögliche Szenarien einer Zusammenarbeit.

Polen und die Ukraine. Über Krieg, Versöhnung und Europa

Die Konrad-Adenauer-Stiftung und die Stiftung Ars Republica präsentieren in Form eines Dokumentarfilms vier polnisch-ukrainische Dialoge mit prominenter Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Geschichte und Kultur. Die Dialoge wurden Ende 2022 aufgezeichnet und betrffen die Kernfragen in den polnisch-ukrainischen Beziehungen.

Jak Europa wspiera militarnie Ukrainę?

Analiza KAS i In.Europa

Styczniowe decyzje sojuszników o przekazaniu Ukrainie amerykańskich wozów piechoty Bradley, niemieckich Marderów i francuskich pojazdów AMX oznaczają kolejny przełom w pomocy wojskowej Zachodu dla Ukrainy. Zdaniem Kijowa pociski o większym zasięgu oraz nowoczesne czołgi mogłyby doprowadzić do przełamania rosyjskich pozycji i odzyskania przez ich wojska terenów zajętych przez Rosjan

Quo vadis European Union of 27

The EU between internal tensions, COVID-crisis and external challenges - Polish and German perspectices

Gemeinsam mit der Warschauer Wirtschaftshochschule (SGH) veröffentlichen wir den vorliegenden Band, der Forschungsergebnisse einer gleichnamigen Fachkonferenz aus dem Jahre 2021 präsentiert.

Migration und Flüchtlinge in polnischen Städten

Europolis 2022

In den letzten Jahren hat sich Polen zu einem Land entwickelt, in dem die Zahl der Zuwanderer die Zahl der Polen, die für längere Zeit ins Ausland gehen, deutlich übersteigt. Dies war bereits vor dem Ausbruch des russischen Angriffskrieges und entgegen der offiziellen Darstellung der Politiker der PiS-Regierung geschehen. Dies sind die Schlussfolgerungen des Berichts "Europolis. Migranten in Polen", erstellt von Polityka Insight für die Schuman-Stiftung und die Adenauer-Stiftung.

Europa im Kampf gegen die Klimakatastrophe

Rangliste der grünsten EU-Mitgliedstaaten

Die vorliegende, gemeinsam mit der Polnischen Robert-Schuman-Stiftung und dem Analysezentrum Polityka Insight verfasste Studie präsentiert ein Ranking der ökologischsten EU-Staaten. Es zeigt auf, welche Mitgliedsstaaten die Zielsetzung des Eurpäischen Green Deals am besten und welche sie am schlechtesten umsetzen.