Online-Seminar

Europa-Webinare

EU-Finanzen und Wirtschaft angesichts der Pandemie

Die Konrad-Adenauer-Stiftung und der Polnische Vereinigung für Europa-Forschung PECSA organisieren zwei Online-Seminare zu den aktuellen Herausforderungen der EU-Mitgliedstaaten. Die Gespräche finden auf Polnisch statt.

Details

Die Pandemie hatte und wird auch weiterhin große Auswirkungen auf die Finanzen und die Wirtschaft der Union haben. Die Brüsseler Verwaltung und die Mitgliedsstaaten schlagen verschiedene Projekte vor, um die negativen Auswirkungen des Wirtschaftsabschwungs zu verhindern. Parallel dazu laufen die Verhandlungen über die neue Finanzielle Perspektive der EU für 2021-2027. In zwei Expertengesprächen wollen wir die aktuellsten Themen, die auf der europäischen Agenda stehen, diskutieren.

Die Seminare finden am 26.06.2020 von 15.00-16.30 Uhr und am 06.07.2020 von 13.00-14.30 Uhr auf der Zoom-Plattform statt. Die Teilnehmer können in einem Chat Fragen stellen.

Programm

Die EU Finanzen und die COVID-19-Epidemie – Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven

15.00 Uhr         Eröffnung

Piotr Womela (KAS)

Dr. Anna Masłoń-Oracz (Polish European Community Studies Association PECSA, Wirtschaftsuniversität in Warschau SGH)

 

15.10 Uhr         Diskussion

 

Moderation:

Dr. Marta Pachocka (PECSA, SGH, Team Europe Polen)

 

Diskussionsteilnehmer:

Prof. Małgorzata Dziembała (PECSA, Wirtschaftsuniversität in Kattowitz UEK)

Dr. Agnieszka Kłos (PECSA, SGH)

 

16.20 Uhr         Zusammenfassung

Piotr Womela (KAS)

Dr. Anna Masłoń-Oracz (PECSA, SGH)

 

16.30 Uhr         Abschluss der Veranstaltung

 

Zoom Link:

https://us02web.zoom.us/j/89526028232

06.07.2020: Die europäische Wirtschaft im Angesicht von COVID-19 – aktuelle Entwicklungen und Zukunftsaussichten

13.00 Uhr         Eröffnung

Piotr Womela (KAS)

Dr. Marta Pachocka (Polish European Community Studies Association PECSA, Wirtschaftsuniversität in Warschau SGH, Team Europe in Polen)

 

13.10 Uhr         Diskussion 

 

Moderation:

Dr. Aleksandra Szczerba-Zawada (PECSA, Hochschule in Gorzow Wielkoplski, Team Europe in Polen)

 

Diskussionsteilnehmer:

Dr. Anna Masłoń-Oracz (PECSA, SGH)

Dr. Aleksandra Borowicz (PECSA, Universität Danzig UG, Team Europe in Polen)

 

14.20 Uhr         Zusammenfassung

Piotr Womela (KAS)

Dr. Marta Pachocka (PECSA, SGH)

 

14.30 Uhr         Abschluss der Veranstalltung

 

Zum Kalender hinzufügen

Referenten

  • dr Anna Masłoń-Oracz
    • dr Marta Pachocka
      • prof. UE dr hab. Małgorzata Dziembała
        • dr Agnieszka Kłos
          • dr Aleksandra Szczerba-Zawada
            • dr Aleksandra Borowicz
              Kontakt

              Piotr Womela

              Piotr Womela bild

              Projektkoordinator

              Piotr.Womela@kas.de +48 22 845-9332 +48 22 848-5437

              Partner

              Bereitgestellt von

              Auslandsbüro Polen