Asset-Herausgeber

Publikationen

Asset-Herausgeber

Security Architectures under Threat: The Status of Multilateral Fora

PANORAMA INSIGHTS INTO ASIAN AND EUROPEAN AFFAIRS

Diese Ausgabe unseres Journals “Panorama: Insights into Asian and European Affairs” bietet Einsichten in aktuelle sicherheitspolitische Herausforderungen in Asien und Europa. Basierend auf der Analyse verschiedener Bedrohungen und Dynamiken diskutieren die Autoren, Möglichkeiten zur Stärkung kooperativer Präventionsmechanismen. Die Artikel zeigen, dass derartige Initiativen der erfolgversprechendste Weg sind, um transnationalen Risiken zu begegnen, Vertrauen zu bilden und zur Etablierung einer regionale Sicherheitsarchitektur beizutragen, welche Frieden und Stabilität gewährleistet.

Jahresbroschüre 2017

Diese Broschüre gibt einen Überblick über unsere Aktivitäten im Jahr 2017. Sie bietet Informationen zu den Themen, Veranstaltungen und Publikationen des Regionalprogramms Politikdialog Asien.

Urban ASEAN?

Von Maria Elisabeth Höwer

Wie nutzt ASEAN die urbane Dimension für stärkere regionale Zusammenarbeit?In den ASEAN-Mitgliedsstaaten findet Urbanisierung in beeindruckenden Größenordnungen statt. Dieses Phänomen geht Hand in Hand mit einem starken Wirtschafts- und Bevölkerungswachstum, birgt jedoch gleichzeitig soziale, wirtschaftliche und ökologische Herausforderungen.Die ASEAN Gemeinschaft sucht wirtschaftlich stark, sozial, menschenzentriert und ökologisch nachhaltig zu sein. Der Beitrag argumentiert, dass diese Ziele eine wichtige urbane Dimension besitzen.

ASEAN at 50- A look at its External Relations

Panorama: Insights into European and Asian Affairs

Zum fünfzigsten Jubiläumsjahr von ASEAN analysieren wir in dieser Ausgabe von Panorama Insights into Asian and European Affairs die Beziehungen von ASEAN zu verschiedenen Dialogpartnern in der sich wandelnden weltpolitischen Lage. Mit Blick auf diese auswärtigen Beziehungen diskutieren die Artikel Errungenschaften und Herausforderungen der Staatengemeinschaft in den vergangenen fünf Jahrzenten und geben einen Ausblick auf die weiteren Perspektiven.

ASEAN@50.

Fünf Jahrzehnte Stabilität in Südostasien

Am heutigen 8. August 2017 feiert die Association of Southeast Asian Nations (ASEAN) ihr 50jähriges Jubiläum. Nicht viele Menschen außer- und innerhalb Südostasiens nehmen dieses Jubiläum zur Kenntnis. Daran ist ASEAN selbst nicht ganz unschuldig. In seinem Länderbericht befindet Dr. Frederick Kliem (Mitarbeiter des KAS Regionalprogramms Politikdialog in Singapur), dass die Organisation mehr Anerkennung verdient: „Die ASEAN ist die wohl meistunterschätzte Regionalorganisation der Welt.“

Singapurs Sicht auf den G20-Gipfel 2017

Obwohl die Republik Singapur kein Mitglied der G20-Gruppe ist, nahm das Land am 22. G20-Gipfel in Hamburg teil. Als Vorsitzender der Global Governance Group (3G) repräsentierte der Stadtstaat die Interessen der kleineren und mittleren Länder, die in der globalen Ökonomie eine ebenso wichtige Rolle einnehmen. Für Singapur war es bereits die siebte Teilnahme an einem G20-Gipfel. Das Land möchte die Agenda der G20 voranbringen und ein verstärktes Engagement zwischen der G20 und den anderen Mitgliedern der Vereinten Nationen unterstützen.

Anteilnahme der singapurischen Regierung zum Tode Helmut Kohls

Anlässlich des Todes von Bundeskanzler a.D. Helmut Kohl bekundeten der amtierende und der ehemalige Premierminister Singapurs ihr Beileid.

Konrad-Adenauer-Stiftung trauert um Helmut Kohl

Zum Tode von Bundeskanzler a.D. Helmut Kohl erklärt der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung und Präsident des Europäischen Parlaments a.D., Hans-Gert Pöttering:

Christian Echle übernimmt Leitung des Regionalprogramms Politikdialog Singapur

Das Regionalprogramm Politikdialog Asien steht unter neuer Leitung: Seit 1. Juni 2017 ist Christian Echle, der zuvor das Medienprogramm Subsahara-Afrika mit Sitz in Johannesburg geleitet hatte, neuer Direktor.

Asia Pacific Contributions to International Cyber Stability

Both globally and regionally, major power rivalry, rising nationalism as well as challenges to the rule of law and international human rights obligations are making challenging to find common ground on state behaviour in cyberspace. Within the Asia region itself, states’ cultural and political values vary, including different conceptual understandings of world order and cybersecurity. In the absence of a global agreement for international cybersecurity, Caitríona Heinl examines the contribution of Asia Pacific states to a regime for international cyber stability, including implementation of norms of responsible state behaviour in cyberspace, CBMs and capacity building.