Diskussion

Politik in der Corona-Krise - Wieviel "Zumutung für die Demokratie" ist vertretbar?

Stadtteilgespräch "Mitte"

Online-Gespräch

Details

Seit Beginn der Corona-Pandemie gilt es im Kampf gegen das Virus den richtigen Weg zu finden zwischen dem Schutz der Bevölkerung und der Einschränkung des öffentlichen Lebens. Die Regeln sind zwischen den Bundesländern bisweilen höchst unterschiedlich. Sie werden vereinzelt von Gerichten gekippt und von Gegnern vehement kritisiert. Bundeskanzlerin Angela Merkel nannte die Maßnahmen im Frühjahr eine "Zumutung für die Demokratie". Ohne Akzeptanz und Umsetzung durch die Bevölkerung funktioniert die Strategie allerdings nicht. Über dieses Spannungsverhältnis wollen wir diskutieren. Wieviel "Zumutung" ist vertretbar? Wann geht die Akzeptanz verloren und wie gehen wir damit um? Diese und weitere Fragen thematisieren wir in einem Online-Talk.

Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion mit Ihnen und unseren folgenden Referenten.

Programm

18.30 Uhr: Eröffnung und Begrüßung

Daniel Feldhaus

Referent Politisches Bildungsforum Berlin
​​​​​​​Konrad-Adenauer-Stiftung

 

Frederik Aly
​​​​​​​Blum|Fischer|Rumohr

18:35 Uhr: Impuls und Diskussion

Sven Rissmann, MdA

u.a. Ausschuss für Verfassungs- und Rechtsangelegenheiten, Geschäftsordnung, Verbraucherschutz, Antidiskriminierung

 

Prof. Dr. Johanna Wolff

Juniorprofessorin für Öffentliches Recht
Freie Universität Berlin

 

Dr. René Schlott

Historiker und Publizist, Potsdam

 

Fredrik Aly
​​​​​​​Moderation

20:00 Ende der Veranstaltung

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Digital: Zoom

Referenten

  • Sven Rissmann
    • MdA
  • Prof. Johanna Wolff
    • Dr. René Schlott
Kontakt

Daniel Feldhaus

Daniel Feldhaus bild

Referent Politisches Bildungsforum Berlin

daniel.feldhaus@kas.de +49 30 269 96 3806
Kontakt

Alica Sztupàk

Alica  Sztupàk bild

Sekretärin/Sachbearbeiterin Politisches Bildungsforum Berlin

Alica.Sztupak@kas.de 030-26996-3242 030-26996-3243