Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Fachkonferenz

Wald- und Klimaschutz versus Recht auf Entwicklung?

Fachkonferenz Lateinamerika im Rahmen der BMZ/GIZ Lateinamerika-Karibik-Woche 2020

Die verheerenden Waldbrände im Amazonasregenwald 2019 haben die Weltöffentlichkeit erschüttert und im Rahmen der aktuellen Diskussion um Klima- und Waldschutz eine kontroverse Debatte um globale klimapolitische Verantwortung einerseits sowie das Recht auf nationale Entwicklung der Amazonas-Anrainer andererseits entfacht.

Vortrag

Estreno de video documental sobre participación política indígena en el Perú

El miércoles 7 de noviembre se llevó a cabo la presentación del video documental “Estado de situación de la participación política indígena en el Perú”, en el Centro Cultural PUCP, producido por encargo del PPI

Event

Der Stand der politischen Partizipation indigener Bevölkerungsgruppen in Mexiko

Premier video documental

Die Präsentation des Videos wird von einem Panel bestehend aus Xavier Abreu, Griselda Galicia und Prisco Gutiérrez begleitet, die alle Experten zu indigenen Angelegenheiten Mexikos sind.

Workshop

Herausforderungen und Möglichkeiten indigener Frauen für eine effektive politische Partizipation

Workshop für indigene und nicht-indigene Frauen aus dem Politikbereich

Am Workshop nehmen indigene und nicht-indigene Frauen mit konkreter Erfahrung im politischen Bereich und Kenntnis der politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Situation von Frauen in ihren jeweiligen Ländern teil.

Event

Der Stand der politischen Partizipation indigener Bevölkerungsgruppen in Guatemala

Premiere der Videodokumentation

Die Präsentation des Videos wird von einem Panel bestehend aus Merdana Castro, Rosa Tacán und Hector Tuy begleitet, die alle Experten zu indigenen Angelegenheiten Guatemalas sind.

Workshop

Indigene Völker, eine Chance für politische Parteien

Workshop für Mitglieder des Red Humanista in Lateinamerika

Ziel des Workshops ist, die Situation und die Rahmenbedingungen kollektiver Rechte der indigenen Bevölkerungsgruppen mit Vertretern des Red Humanista aus verschiedenen Ländern Lateinamerikas zu vertiefen.

Workshop

Expertenbeirat des PPI tagt bezüglich Fragen der Vorabkonsultation

Am 30. und 31. Mai 2018 trifft sich der Expertenbeirat des PPI in Panama zur Diskussion über die aktuelle Situation der Vorabkonsultation in den Ländern der Region. Neben Präsentationen, finden insbesondere auch unterschiedliche Themenpanels statt.

Workshop

Panama: Beratung des Vizeministeriums zu indigenen Fragen

Am 28. und 29. Mai 2018 veranstaltet das PPI in Panama die Beratung des Vizeministeriums zu indigenen Fragen rund um den Gesetzesentwurf der Vorabkonsultation. Der zweitägige Workshop beinhaltet u.a. Vorträge, Expertenpanels und Diskussionen.

Workshop

Indigene politische Partizipation und interkulturelle Demokratie in Lateinamerika

Workshop für lateinamerikanische Journalisten

Workshop über journalistische Produktionstechniken mit dem Ziel, die gemeinschaftliche journalistische Arbeit in folgenden Schlüsselthemen zu fördern: indigene politische Partizipation, Vorabkonsultation und interkulturelle Demokratie.

Diskussion

Interkulturelle Demokratie. Unterschiedliche Sichten mit dem gleichen Ziel.

Öffentliche Veranstaltung

Offene Debatte zwischen Experten aus Kolumbien und Mexiko, Präsentation des Videos „Indigene politische Partizipation in Kolumbien“, das versucht, die Hauptprobleme, aber auch die Herausforderungen und Chancen der indigenen Völker zu identifizieren.

Seminarreihe: Politische Bildung für indigene Führungskräfte in La Paz

Modul 2: Politische Systeme und Akteure

Vom 10. bis 12. Juni wurde das zweite Modul der Seminarreihe „Politische Bildung für indigene Führungskräfte“, angeboten von der KAS Bolivien, in der Stadt La Paz durchgeführt. Der eingeladene Dozent, Franco Gamboa, leitete das Seminar.

Germán Antelo, Senator des plurinationalen Staates Boliviens, teilt seine Erfahrungen mit indigenen Führungskräften

Gespräch

Im Rahmen der Seminarreihe ‘Politische Bildung für indigene Führungskräfte’, organisiert von der Konrad Adenauer Stiftung (KAS) und der Stiftung Amérida, fand am 20. Mai die erste Dialogrunde in der Stadt Santa Cruz statt.

Politische Bildung für indigene Führungskräfte - Santa Cruz

Modul 1: Führungsqualitäten; Redegewandtheit und politisches Marketing

Vom 20. bis zum 22. Mai fand das erste Modul der Seminarreihe “Politische Bildung für indigene Führungskräfte“, organisiert von der KAS und der Stiftung Amérida, in der Stadt Santa Cruz statt.

Senador del Estado Plurinacional de Bolivia, Germán Antelo, comparte sus experiencias con líderes indígenas

Conversatorio

En el marco de los cursos de capacitación política indígena, organizados por la Fundación Konrad Adenauer y la Fundación Amérida, se llevó a cabo el primer conversatorio en la ciudad de Santa Cruz el pasado 20 de mayo.

Konstitutioneller Rahmen der fundamentalen Rechte indigener Frauen und Führung von Gemeindeorganisationen

Workshop

Im Monat Mai fanden drei Workshops in dem Departement Chuquisaca in Bolivien über die fundamentalen Rechte indigener Frauen und Führungsqualitäten statt. Der erste Workshop wurde in Sucre, der zweite in Padilla und der dritte in Camargo durchgeführt.

Indigene politische Weiterbildungskurse - La Paz

Modul 1: Führungsqualitäten, Redegewandtheit und politisches Marketing

Am 15., 16. und 17 April führte die Konrad Adenauer Stiftung in Bolivien das erste Modul im Rahmen der Kurse der angebotenen indigenen politischen Bildung durch. Das Modul trug den Namen "Führungsqualitäten, Redegewandtheit und politisches Marketing". 27 Studenten kamen aus den verschiedenen Departments des Westens des Landes, um die genannten Themen mit den drei Dozenten zu bearbeiten.

Víctor Hugo Cárdenas teilt seine Erfahrungen mit den Teilnehmern des Kurses „Politische Bildung für Indigene“

Gespräch

Am vergangenen 15. April fand das erste "Kamingespräch" im Rahmen des ersten Moduls des Kurses „Politische Bildung für Indigene“ der Konrad Adenauer Stiftung in La Paz statt. Der Ehrengast war Víctor Hugo Cárdenas. Cárdenas begleitet schon seit längerem die Arbeit der Konrad Adenauer Stiftung.

"Encuentro intercultural de intercambio de experiencias sobre derechos individuales y colectivos"

Coloquio

El 28 de marzo se llevó a cabo el “Encuentro intercultural de intercambio de experiencias sobre derechos individuales y colectivos” en la localidad de Tarabuco, Chuquisaca. El propósito fue abordar los derechos desde las experiencias de autoridades indígenas originarias participantes, con un intercambio de experiencias de expertos nacionales e internacionales.

“Derechos individuales y derechos colectivos en la construcción del pluralismo jurídico en América Latina”

Seminario internacional

El 29 de marzo se llevó a cabo el seminario internacional sobre el tema “Derechos individuales y derechos colectivos en la construcción del pluralismo jurídico en América Latina”, organizado por la KAS, la USFX y la CAJ.

“Individuelle und kollektive Rechte in der Konstruktion des Rechtspluralismus in Lateinamerika“

Internationales Seminar

Am 29. März fand das internationale Seminar zum Thema “Individuelle und kollektive Rechte in der Konstruktion des Rechtspluralismus in Lateinamerika“ statt. Das Seminar wurde von der KAS, USFX und CAJ organisiert.