Publikationen

The White House / Adam Schultz

Joe Bidens richtungsweisender Klimagipfel

Können die USA mit ihrem neuen Führungsanspruch beim internationalen Klimaschutz den Ton angeben?

Für den 22. April 2021 hat US-Präsident Joe Biden über 40 Staats- und Regierungschefs zu einem virtuellen Klimagipfel eingeladen. Der Klimagipfel wird für die künftige Rolle der USA in der internationalen Klimapolitik richtungsweisend werden. Bereits im Wahlkampf erklärte Biden den Klimaschutz zur Priorität seiner politischen Agenda. Wie der erneute Führungsanspruch der USA beim Klimaschutz weltweit wahrgenommen wird, ist im Folgenden für die Regionen Asien und Pazifik, Lateinamerika, Subsahara-Afrika sowie Nordafrika und Naher Osten zusammengefasst.

Contextualising Blue Economy in Asia-Pacific Region

Exploring Pathways for a Regional Cooperation Framework

This Policy Brief studies the current status of ocean economy in Asia-Pacific and explores the future development of blue economy framework in order to achieve SDG-14 - Life Below Water.

Resilience of Renewable Energy in Asia Pacific to the COVID-19 Pandemic

Regional Study

Under the support of KAS RECAP, the Energy Studies Institute, National University of Singapore conducted a study to examine the performance of fossil fuels and renewable energy amid the COVID‑19 pandemic in the Asia Pacific region. Taking the impacts of the COVID‑19 crisis into account, it analyses the change of policies, energy mix and investment on the energy sources in depth in selected Asian countries.

Perception of the Planned EU Carbon Border Adjustment Mechanism in Asia Pacific — An Expert Survey

The European Union is planning to introduce a carbon border adjustment mechanism. The survey maps the views of stakeholders and experts in Australia, China, India, Indonesia, Japan, Singapore, South Korea, and Thailand on the scheme.

PublicDomainPictures, Pixabay

Klimapartnerschaften als Baustein einer strategischen Außenpolitik

In vielen Schwellenländern gibt es Potenzial, Treibhausgas-Emissionen zu reduzieren. Klimapartnerschaften bieten sich hierbei als Instrument an

Längst ist der Klimawandel zu einem zentralen Bereich der internationalen Politik geworden. Grund dafür ist der Charakter des Problems: Nur wenn alle mitziehen, kann der Ausstoß von klimaschädlichen Gasen effizient verringert werden. Neben multilateralen Konferenzen können auch bilaterale Klimapartnerschaften ein Werkzeug der internationalen Politik sein.

Strategische Klimapolitik: Chinas Emissionshandel

Länderbericht

Der Klimaschutz ist für China zu einem strategisch wichtigen Politikfeld geworden. Die Einführung eines nationalen Emissionshandels unterstreicht diese Sichtweise, besonders im Hinblick auf die zunehmende CO2-Bepreisung weltweit. Der Europäischen Union und ihrem geplanten CO2-Grenzausgleich könnte China damit zudem entgegen- und einer transatlantischen Klimapolitik zuvorkommen.

Water Security, Pandemic and Climate Change.

Incorporating Public Health into Future Water Policy: Perspectives from South Asian Countries

This study aims to explore the dynamics between public health and water security under the context of the COVID-19 pandemic in all eight South Asian countries: Afghanistan, Bangladesh, Bhutan, India, the Maldives, Nepal, Pakistan, and Sri Lanka. Experts from these countries have been asked what the current and future situations are in relation to water security and the pandemic, and how the pandemic reveals the relation and dynamic between water security and public health. The data displayed in this publication are until late August.

Asiens Corona-Konjunkturpakete vernachlässigen den Klimaschutz

In Asien ist die Finanzierung von Klimaschutzmaßnahmen in Corona-Pandemie bedingten Wiederaufbauplänen keine Priorität. Die asiatische Klimaschutzpolitik ist dadurch kurzfristig ausgebremst aber nicht ausgesetzt. Die Entwicklung ambitionierter Klimaschutzziele mit Blick auf das Klimaabkommen von Paris könnte dadurch jedoch beeinträchtigt werden.

Scarcity in Abundance – The Structural Obstacles in Achieving Water Security in South Asia

South Asia is currently experiencing rapid economic development, but it is one of the regions that are most vulnerable to climate change as well. The major reason is water security issue. South Asian countries acknowledge the water scarcity is current and serious, but paradoxically, the region is not short of water supply in itself. This “scarcity in abundance” phenomenon creates a peculiar challenge for South Asian countries. Before they can proceed to tackling water scarcity, first the region needs to resolve the underlying structural obstacles that have been hindering the effectiveness of any water policy.

reuters/Edgar Su

Pandemie und Energiesicherheit:

Force Majeure in Asien

Das Coronavirus SARS-CoV-2 trifft die asiatischen Energiemärkte mit voller Wucht. Der Nachfrageeinbruch für Öl, Gas und Kohle sowie die unterbrochenen Wertschöpfungsketten, u.a. bei der Herstellung von Solarpanels, können Energieversorgungsstrukturen verändern und den Klimaschutz gefährden.