Asset-Herausgeber

Publikationen

Asset-Herausgeber

Politische Herausforderungen für überschwemmungsgefährdete Städte in Flussdeltas

Integration von Flutrisikomanagement und Klimawandel in der Raumplanung

Städte in Flussdeltas sind vermehrt den Risiken des Klimawandels, insbesondere Überschwemmungen, ausgesetzt. Als Konsequenz werden von Stadtverwaltungen in Deltaregionen eine Vielzahl an Visionen, Strategien, Plänen und Programmen für eine neue Raumplanung entwickelt, um diese Risiken und Herausforderungen zu meistern. Die vorliegende Publikation untersucht infrastrukturelle und durch den Klimawandel hervorgerufene Probleme für die Stadtplanung in Flussdeltas.

Access to clean and efficient energy in developing countries

The need for EU action to implement SDG7

Universal access to energy is yet to become a reality. According to the International Energy Agency (IEA), 1.2 billion people currently live without access to electricity.

Asiatische Städte in transnationalen Klimawandel-Netzwerken

Global handeln, als Stadt denken: Hongkong und Singapur

Dieses Papier beschreibt die Ergebnisse einer Pionier-Studie über die Rolle asiatischer Metropolen in transnationalen städtischen Klimawandel-Netzwerken. Es bringt die Erfahrungen zweier dynamischer asiatischer Städte - Singapur und Hongkong - als Mitglieder solcher Netzwerke zusammen. Im Fokus stehen die Aktivitäten dieser Städte im Rahmen ihrer Mitgliedschaft bei den Netzwerken C40 und SEANCC im Kontext herkömmlichen Wissens über transnationale städtische Klimawandel-Netzwerke.

Verknüpfung der elektrischen Netze im ASEAN-Raum

Lektionen aus internationalen Erfahrungen

Dieses Papier diskutiert die Entwicklung der Verknüpfung von Elektrizitätsnetzen in ASEAN mit einem Fokus auf das kürzlich vorgestellte Konzept einer Verbindung zwischen der Demokratischen Volksrepublik Laos, Thailand, Malaysia und Singapur (LTMS). Als Vergleichsgrundlage nutzen die Autoren die Erfahrungen aus der Entwicklung von Verknüpfungen der Elektrizitätsnetze in drei internationalen Märkten mit einer Relevanz für ASEAN. Das sind das Südliche Afrikanische Energienetz, die Europäischen Energiemärkte und NordPool.

Podcast: Energiesicherheit in Ostasien

Wie bleiben die Lichter während der Energiewende an?

Der Energiesektor hat für die moderne Gesellschaft eine große Bedeutung. Politische Entscheidungsträger, regulierende Behörden und die Wirtschaft stehen vor der Aufgabe, die Versorgung mit elektrischem Strom sicher und erschwinglich zu gestalten. Aber auch nationale und internationale Klimaschutzziele müssen erreicht werden.

Audio-Podcast: Europäische und chinesische Energiesicherheitspolitik

Interview mit Stratos Pourzitakis, Asian Bankers, Hongkong

Das "great game" um Energie und natürliche Ressourcen bestimmt die aktuelle Geopolitik stärker denn je. Die Europäische Union sieht die Schaffung einer "Energieunion" als eines ihrer wichtigsten strategischen Ziele. Auch Chinas Außenpolitik wird stark von der Sicherung des Zugangs zu Rohstoffen für seinen weiteren wirtschaftlichen Aufstieg und Wohlstand seiner Bevölkerung geprägt. Herr Stratos Pourzitakis, Forschungsdirektor bei Asian Private Banker, Hongkong, diskutiert zukünftige Entwicklungen in der eurasischen Energiepolitik mit Dr. Peter Hefele, Leiter KAS RECAP.

Wie lassen sich Folgen des Klimawandels kompensieren?

Neue Aufgaben für Politik und Forschung

Zuletzt hat die Pariser Klimavereinbarung auf den dringenden Bedarf der globalen Gemeinschaft hingewiesen, Mechanismen zum Ausgleich von klimawandelbedingten Schäden (compensation of loss and damage, L&D) zu entwickeln. Doch die Meinungen gehen weit auseinander, wie eine solche Kompensation ausgestaltet werden soll. KAS RECAP und das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung haben ein Policy Paper veröffentlicht, das die konzeptionellen Herausforderung umreißt und neue Ansätze für innovative Lösungen für L&D vorstellt.

Governing Climate Change in Hong Kong

Prospects for market mechanisms in the context of emissions trading in China

A new study of KAS RECAP's consultant, Dr Maria Francesch-Huidobro, sheds light on Hong Kong's potential role in the national emissions trading scheme in China. It reviews the policy challenges to Hong Kong and discusses the prospects to govern climate change by using market mechanisms.

Podcast: Energie und Klimawandel in Indien – Herausforderungen und Perspektiven

Interview mit Prof. Shreekant Gupta | Singapur

Indiens Bevölkerungszahl wird diejenige Chinas demnächst überholen. Hunderte Millionen Menschen aus der Armut zu befreien ist nach wie vor ein wichtiges Ziel der indischen Politik. Die Nachfrage nach Energie wird daher in den kommenden Jahren dramatisch steigen. Gleichzeitig sind die Folgen des Klimawandels und der Umweltverschmutzung im Land bereits deutlich zu spüren. Wie kann Indien die Herausforderungen von nationaler Entwicklung und Eindämmung des Klimawandels vereinbaren? Hören Sie Prof. Shreekant Gupta, einen der führenden Experten in Indien zu Energie- und Klimapolitik.

Klimareport 2017

Privatsektor und Klimafinanzierung in den G20-Staaten

Die G20-Staaten stehen für rund zwei Drittel der globalen Bevölkerung sowie für mehr als drei Viertel der Wirtschaftsleistung, des Handels und des CO2-Ausstoßes. Als eine zentrale Zukunftsfrage steht der Klimawandel auf der G20-Agenda, auch als wirtschafts- und finanzpolitische Herausforderung. Denn das Erreichen der Pariser Klimaschutzziele erfordert entsprechende Investitionen des Privatsektors. Antworten auf die Frage, welche Bedeutung der Privatsektor für die Klimafinanzierung in den G20-Staaten hat, liefert unser aktueller Klimareport, den wir seit 2007 publizieren.