Asset-Herausgeber

Veranstaltungen

Asset-Herausgeber

Heute

Apr

2024

ausgebucht
Dakar
Séminaire de formation
Séminaire de formation sur la poursuite des crimes internationaux et des violences sexuelles liées aux conflits

Asset-Herausgeber

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Asset-Herausgeber

Event

L’Impact de la situation sécuritaire régionale sur l’Etat de Droit

Table-ronde

Le Sahel fait parti des zones les plus touchées par le terrorisme et le djihadismes dans le monde. L'approche "tout sécuritaire" privilégié par les Etats dans leurs tentatives de pacifier la région et reprendre le contrôle a un impacte négatif sur les droits humains.

Event

ausgebucht

Séminaire de formation

Les poursuites et l'application des lois relatives à la violence sexuelle et sexiste en Gambie

Cette activité se veut être un training de haut niveau de 3 jours regroupant des juges et des magistrats. Il y aura des présentations de documents, des présentations PowerPoint, des discussions plénières et des analyses d'études de cas en sessions de groupe.

Expertengespräch

ausgebucht

Cocktail-débat

« Fake news et désinformation comme menace à l'Etat de droit »

Expertengespräch

ausgebucht

Colloque sous régional

Coopération entre les acteurs judiciaires de la République démocratique du Congo, du Rwanda et du Burundi

Seminar

ausgebucht

Regionale Konferenz

Strategien zur Bekämpfung des Menschenhandels in Westafrika

Vortrag

ausgebucht

La protection des droits des femmes en 2023: entre Promesses ou réalités ?

CONFERENCE INTERNATIONALE

Vortrag

ausgebucht

Colloque Sous régional

La communication des juridictions anti-terroristes en Afrique de l’Ouest : évaluation et perspectives

Seminar

ausgebucht

Formation

Renforcement de capacités des acteurs judiciaires face aux défis des procès environnementaux et climatiques

Les acteurs de la justice face aux défis contemporains de la protection de l’environnement : étude comparative entre le Burkina faso, la Guinée et la Sénégal

Vortrag

ausgebucht

Etat de Droit et défis sécuritaires au Benin

Rapport

Expertengespräch

ausgebucht

Colloque international

Dynamiques des systèmes judiciaires en Afrique: Concurrence, coopération, harmonisation

— 10 Elemente pro Seite
Zeige 1 - 10 von 30 Ergebnissen.

Asset-Herausgeber

STRENGTHENING WOMEN’S AND CHILDREN’S ACCESS TO JUSTICE AND COMMUNITY POLICING

RENFORCER L'ACCÈS DES FEMMES ET DES ENFANTS À LA JUSTICE ET À LA POLICE DE PROXIMITÉ

Cette activité de deux jours avait principalement pour but d’informer, de former et renforcer les connaissances des leaders communautaires et des organisations féminines sur l’accès à la justice et la police de proximité en Gambie.

Umweltrechtliches Mittagessen

Die Umsetzung des Plastikgesetzes im Senegal: Zwei Jahre danach

Das Format des juristischen Mittagessens ist eine Abwandlung des "Business Lunch", ein Format, das im englischsprachigen Raum eine lange und erfolgreiche Tradition hat. Rund um ein Mittagessen wird ein hochrangiger Redner eingeladen, der ein juristisches Thema vorstellt, gefolgt von einer kurzen Diskussion. Dieses Format soll insbesondere Entscheidungsträgern aus Politik, Recht und Gesellschaft die Möglichkeit bieten, sich mit anerkannten Experten über aktuelle juristische Themen auszutauschen. Für die dritte Ausgabe haben wir den senegalesischen Direktor der Direktion für Umwelt und Klassifizierungen (DEEC), Herrn Baba Dramé, zu einem Gespräch über "Die Umsetzung des Plastikgesetzes im Senegal: Zwei Jahre danach" eingeladen.

Forum

Grenzüberschreitende Kriminalität zwischen dem Senegal, Gambia und Guinea-Bissau

Vertreterinnen und Vertreter aus der Zivilgesellschaft, der Polizei- und Sicherheitskräfte, religiöse Führer sowie Entscheidungsträger aus dem Senegal, Gambia und Guinea-Bissau vertieften ihre Kenntnisse über die Erscheinungsformen der grenzüberschreitenden Kriminalität und erörterten Möglichkeiten der Problematik ganzheitlich zu begegnen.

Kolloquium

Die Zusammenarbeit zwischen den Justizakteuren in der Demokratischen Republik Kongo, Ruanda und Burundi

Das zweitägige Kolloquium bot den anwesenden Justizakteuren die Möglichkeit zur länderübergreifenden Verständigung sowie zur Erörterung der zahlreichen Herausforderungen, mit denen sich die Region der Großen Seen zur Zeit konfrontiert sieht.

Fortbildungsseminar

Die Ermittlung und Verfolgung von internationalen Verbrechen

Im Rahmen eines interaktiven Seminars vertieften hochrangige Justizbeschäftigte aus dem gesamten frankophonen Afrika ihr Verständnis und ihre Kenntnisse im internationalen Völkerstrafrecht. Dabei beschäftigten sie sich mit allgemeinen Fragen des Völkerstrafrechts und der effektiven Verfolgung von Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Juristisches Mittagessen

Die Rolle der Presse bei der Festigung der Rechtsstaatlichkeit

Das Format des juristischen Mittagessens ist eine Abwandlung des aus dem englischsprachigen Raum bekannten "Business Lunch", der dort eine lange und erfolgreiche Tradition hat. Dabei versammeln sich hochrangige Rednerinnen und Redner und stellen jeweils ein juristisches Thema vor. Im Anschluss folgt eine kurze Diskussion. Mit dem Format wird Entscheidungsträgern aus Politik, Recht und Gesellschaft die Möglichkeit geboten sich mit anerkannten Fachleuten über aktuelle juristische Themen auszutauschen. Für die zweite Ausgabe war der bekannte Journalist, Ausbilder und politische Analyst Ibrahima Bakhoum zu Gast und sprach zum Thema "Die Rolle der Presse bei der Konsolidierung des Rechtsstaats".

Buchvorstellung

Praxishandbuch der Menschenrechte - Manuel pratique des droits de l'homme

"Unsere Vision ist die Förderung, Verteidigung und Unterstützung aller Initiativen, die es sich zum Ziel gesetzt haben, die Tendenzen der afrikanischen Demokratien hin zur Verbesserung der Rechtsstaatlichkeit zu verschieben, und zwar in all ihren Komponenten: Menschenrechte, Justiz, Good Governance, Konstitutionalismus, Frieden und Sicherheit." (aus dem Praxishandbuch der Menschenrechte)

Juristisches Mittagessen

Die Rolle des Mediators der Republik bei der Förderung der Rechtsstaatlichkeit

Das Format des juristischen Mittagessens ist eine Abwandlung des "Business Lunch", ein Format, das im englischsprachigen Raum eine lange und erfolgreiche Tradition hat. Zu einem solchen Mittagessen wird ein:e hochrangige:r Redner:in eingeladen, die ein juristisches Thema vorstellt, gefolgt von einer kurzen Diskussion mit den Teilnehmenden. Dieses Format soll insbesondere Entscheidungsträgern aus Politik, Recht und Gesellschaft die Möglichkeit bieten, sich mit anerkannten Experten über aktuelle juristische Themen auszutauschen. In dieser ersten Auflage haben wir den Mediator der Republik Senegal empfangen.

Der Abbau natürlicher Ressourcen und ihre Auswirkungen auf die Menschenrechte in Westafrika

Internationales Kolloquium zum Thema "Der Abbau natürlicher Ressourcen und ihre Auswirkungen auf die Menschenrechte in Westafrika"

Zwei Tage lang wurde sich am 12. Und 13. Mai in Abidjan – Elfenbeinküste, im Herden Golf Hotel intensiv über "Der Abbau natürlicher Ressourcen und ihre Auswirkungen auf die Menschenrechte in Westafrika" ausgetauscht. Neben der Konrad-Adenauer-Stiftung wurde die Veranstaltung von ihrem lokalen Partner, der Ligue Ivoirienne des Droits de l'Homme (Ivorische Menschenrechtsliga - LIDHO) organisiert.

Regionales Kolloquium

Die Rolle der Justiz im Kampf gegen den Terrorismus in West- und Zentralafrika

Das Rechtsstaatsprogramm hat in Zusammenarbeit mit der Association Beninoise d'Etudes Stratégiques et de Sécurité (ABESS) am 07. und 08. April in Cotonou, Benin, eine internationale Konferenz über die Rolle der Justiz bei der Bekämpfung extremistischer Gewalt veranstaltet. Die Konferenz bot die Gelegenheit für einen Erfahrungsaustausch zwischen Richtern/Staatsanwälten und Vertretern aus Politik und Zivilgesellschaft. Darüber hinaus wurden neue Strategien für die Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Akteuren entwickelt.

— 10 Elemente pro Seite
Zeige 11 - 20 von 33 Ergebnissen.