Fachkonferenz

2. BIENNALE DER MENSCHENRECHTE

24. März 2021

Details

Am 24. März fanden die Eröffnungsveranstaltung, der Hauptvortrag und die erste Podiumsdiskussion im Rahmen der Vorbereitungsveranstaltungen für die 2. Biennale der Menschenrechte statt. Die 2. Biennale selbst, ist für November dieses Jahres angesetzt.

 

Ziel der vorbereitenden Veranstaltungen war es, dass die Teilnehmer ihre Vorträge mit ausgewählten Fachexperten diskutieren, um sich auf die offiziellen Präsentationen im November 2021 vorbereiten. Insgesamt wurden Vorträge zu den folgenden fünf Themengebieten präsentiert: TWAIL, Migration, Naturrechte, Wirtschaftsrecht sowie Konflikt und soziale Proteste. 

 

An der Eröffnungsveranstaltung nahmen Marie-Christine Fuchs, Leiterin des Rechtsstaatsprogramms Lateinamerika der Konrad-Adenauer-Stiftung, Laura Betancur und René Urueña, Professoren an der Universität de Los Andes, und Liliana Galdámez, Professorin an der Universität de Chile, teil. Der Vortrag zum Thema "Covid-19 und Impfung aus der Perspektive der internationalen Menschenrechte" wurde von Silvia Serrano Guzmán, Associate Director of the Healthy Families Initiative an der Georgetown University, gehalten. Schließlich wurde die erste Podiumsdiskussion über TWAIL von Roger Merino, Professor an der Universität del Pacífico de Perú, geleitet und von Laura Betancur, Professorin an der Universität de los Andes Kolumbien, moderiert.

Zum Kalender hinzufügen
Kontakt

Miguel Ángel Barboza López

Miguel Ángel Barboza López

Projektkoordinator

miguel.barboza@kas.de + 57 1 7430947 ext. 218