Forum

Virtuelle Debatte zum Thema „Anwendung und Durchsetzung von Datenschutzbestimmungen in Zeiten der Coronapandemie“

12. November 2020, 9:00 – 11:00 Uhr (Uhrzeit Bogotá, Kolumbien)

Details

Flyer-Big-Brother-Privacy-and-Public-Health-ESP 2

Am 12. November 2020 veranstaltet das Rechtsstaatsprogramm Lateinamerika der Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit der Deutschen Botschaft Brasilia, dem Brasilianischen Obersten Bundesgericht (STJ) und der brasilianischen nationalen Juristenvereinigung eine virtuelle Debatte zum Thema „Anwendung und Durchsetzung von Datenschutzbestimmungen in Zeiten der Coronapandemie“.

Das Hauptaugenmerk in der Debatte, die in drei Sprachen (Spanisch/Portugiesisch/Deutsch) simultan übersetzt wird, liegt neben der Darstellung der derzeit geltenden Bestimmungen zum Schutz von personenbezogenen Daten in diversen lateinamerikanischen Ländern und Deutschland, vor allem auf der Frage, welche Auswirkungen die derzeitige Coronapandemie auf diesen hat. Dies vor dem Hintergrund, dass das Thema Datenschutz und vor allem auch seine effektive Verwirklichung und Durchsetzung in Lateinamerika nach wie vor eher stiefmütterlich behandelt wird.

Zu dieser spannenden virtuellen Debatten sind folgende Experten eingeladen: Maja Smoltczyk (Berliner Landesbeauftragte für den Datenschutz), Carolina Botero (Vorstehende der Karisma Stiftung, Kolumbien), Maria Solange Maqueo Ramirez (Professorin am CIDE, Mexiko), Maria Paz Canales (Vorstehende der ONG Derechos Digitales, Chile), Ricardo Villas Boas Cuveas (Richter am Obersten Bundesgericht von Brasilien). Die Moderation übernimmt die Leiterin des Rechtsstaatsprogramms Lateinamerika, Marie-Christine Fuchs.

 

Anbei der Link für die Einschreibung zur Teilnahme an der Debatte: https://es.surveymonkey.com/r/BigBrotherPrivacyandPublicHealth?fbclid=IwAR0h7aobVNQzLRp2KzUBJadJU5WGbeJdK-AfkYqy1hHL9Zoea4LvVJ0XDRY

Zum Kalender hinzufügen
Kontakt

Magdalena Schaffler

Magdalena Schaffler

Projektkoordinatorin

magdalena.schaffler@kas.de +57 1 7430947 ext. 217