Asset-Herausgeber

Veranstaltungsberichte

Publikationen

Der Rechtsstaat in den Augen junger Akademiker

Eine internationale juristische Konferenz in Zusammenarbeit mit der Lebanon Law Review in Beirut, Libanon.

Am Freitag, den 12. August 2022, organisierte das Rechtsstaatsprogramm Naher Osten und Nordafrika der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Zusammenarbeit mit der Lebanon Law Review (LLR) eine eintägige Konferenz mit dem Titel "Die Digitalisierung und die Zukunft des Rechts". Die Konferenz fand im Lancaster Plaza Hotel Beirut statt und wurde von mehr als 200 Teilnehmern besucht, darunter Parlamentarier, Experten, Richter, Juristen, Akademiker, Journalisten und Studenten.

Podiumsdiskussion"Das jordanische Verfassungsgericht: Bewertung der zehnjährigen Tätigkeit und künftige Erwartungen" .

Das Ziel der Podiumsdiskussion war es, die im Dezember 2021 in Zusammenarbeit mit dem Center for Strategic Studies an der Universität von Jordanien durchgeführte Studie zu diskutieren.

Das Rechtsstaatsprogramm der Konrad-Adenauer-Stiftung für den Nahen Osten und Nordafrika veranstaltete in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Strategische Studien der Universität Jordanien am Dienstag, den 19. Juli 2022, um 12:00 Uhr in Amman, Jordanien, an der University of Jordan - Prince AL Hussein Bin Abdullah- School of International Studies eine Podiumsdiskussion mit dem Titel "The Constitutional Court of Jordan: Evaluating Ten Years of Service and Future Expectations".

Workshop: Stärkung der Rechte junger Frauen in der MENA Region im Lichte internationaler Menschenrechte - Phase 1

Das Rechtsstaatsprogramm der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) für den Nahen Osten und Nordafrika (MENA) und Plan International Jordanien haben sich zusammengeschlossen, um 20 Mädchen und junge Frauen sowie von Jugendlichen und jungen Frauen geleitete Organisationen in internationalen Menschenrechtsstandards und -prinzipien zu schulen.

In dieser ersten Phase des Projekts zielte der Workshop darauf ab, Wissen zu vermitteln und 20 junge Frauen aus von Jugendlichen geführten Organisationen aus dem Libanon, Ägypten, Tunesien und Jordanien in grundlegenden internationalen Menschenrechtsprinzipien zu schulen. Eine zweite Phase des Projekts wird im September 2022 in Beirut, Libanon, stattfinden und sich auf die Vermittlung von Fähigkeiten zur Interessenvertretung und Lobbyarbeit konzentrieren. Die Teilnehmerinnen wurde aus verschiedenen MENA-Ländern ausgewählt, um sie mit dem nötigen Rüstzeug auszustatten, das sie benötigen, um sich in ihren Gemeinschaften in der Region für ihre Rechte einzusetzen.

Konferenz: Der Zugang für Frauen zur Justiz im Maghreb, Fallstudie Marokko.

Dreitägige Konferenz zusammen mit ARPA, dem National Human Rights Council of Morocco und der Mohamed V University of Rabat – und über 100 Teilnehmer*innen aus über sieben Ländern.

An der Mohamed V Universität in Rabat, Marokko, trafen sich über 100 Teilnehmer*innen aus mehr als 7 Ländern, um über den "Zugang von Frauen zur Justiz" zu diskutieren. Die dreitägige Konferenz, die vom Rechtsstaatsprogramm der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) für den Nahen Osten und Nordafrika, der ARPA, dem Nationalen Menschenrechtsrat Marokkos und der Mohamed V. Universität organisiert wurde, bot großartige Arbeitsgruppen, umfangreiche Plenardiskussionen und den Beginn eines starken Netzwerks - für die zukünftige Arbeit!

Podiumsdiskussion: "Übergangsregierungen: Ein neues Regierungssystem"

Während des Panels wurdedie Studie diskutiert, die das Rechtsstaatsprogramm der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) für den Nahen Osten und Nordafrika (MENA) und das Think-Tank Legal Agenda im Juni 2022 durchgeführt hat. Die Studie evaluiert und erforscht Rechte und Pflichten von Übergangsregierungen.

Am 14. Juli 2022 veranstalteten das Rechtsstaatsprogramm Naher Osten und Nordafrika (MENA) der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und Legal Agenda (LA) eine Podiumsdiskussion mit dem Titel "Caretaking: Ein neues Regierungssystem".

Grenzen von Religion und Staatsbürgerschaft im Nahen Osten und Nordafrika

Zweitägige geschlossene Diskussionsrunde in Zusammenarbeit mit dem MENA Legal Network in Cadenabbia, Italien.

Montag und Dienstag, den 6. bis 7. Juni 2022, veranstaltete das Rechtsstaatsprogramm Naher Osten und Nordafrika der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Zusammenarbeit mit dem MENA Legal Network (MLN) einen zweitägigen Experten-Roundtable mit dem Titel "Cohabitation and Cooperation between Religious and Secular Laws: Herausforderungen und Chancen für religiöse, politische und juristische Akteure". Das Expertengespräch fand in der historischen Villa la Collina in Cadenabbia, Italien, mit Beteiligung internationaler Expert*innen, Ärzten und Professoren statt.

Stärkung der Aufsichtsmöglichkeiten des Parlaments zur Förderung der Rechenschaftspflicht und Transparenz der Regierung

In Zusammenarbeit mit der Lebanese Foundation for Permanent Civil Peace in Beirut, Libanon fand ein ganztägiger runder Tisch statt.

Am Donnerstag, den 28. April 2022, organisierten das Rechtsstaatsprogramm Naher Osten und Nordafrika der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS), in Kooperation mit der Lebanese Foundation for Permanent Civil Peace (LFPCP) einen Workshop mit dem libanesischen Parlament und der Arabischen Interparlamentarischen Union. Abgehalten wurden ein eintägiger Runder Tisch und eine Diskussionsrunde mit dem Titel „Stärkung der Aufsichtsmöglichkeiten des Parlaments zur Förderung der Rechenschaftspflicht und Transparenz der Regierung“. Der Workshop fand im Bibliothekssaal des libanesischen Parlaments unter reger Beteiligung von Ministern/innen, Abgeordneten, Richtern/innen, Jurist/inn/en, Akteur/inn/en der Zivilgesellschaft und Jurastudierenden statt.

Qualitätsmanagement in den Gerichten und Modelle justizieller Governance

Gemeinsam mit den UAEU organisierte die KAS einen Online-Workshop zum Thema: Qualitätsmanagement der Gerichte und Modelle justizieller Governance

Am Dienstag, 26. April 2022, veranstaltete das Rechtsstaatsprogramm Naher Osten und Nordafrika der Konad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Kooperation mit dem United Arab Emirates University College of Law (UAEU) einen Online-Workshop, in dessen Kontext ein Vortrag zur Förderung und Stärkung des Konzepts der „Judicial Governance“ unter Jurastudierenden in den VAE gehalten wurde.

Richterinnen und Richter in Ausbildung: Workshop

Zum Thema häusliche Gewalt und Jugendschutzgesetz sowie die Mechanismen zur Bestimmung des Wechselkurses des Libanesischen Pfunds unter außergewöhnlichen Umständen

Am 24. und 26. März 2022 organisierte das Rechtsstaatsprogramm Naher Osten und Nordafrika der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Zusammenarbeit mit dem Judicial Studies Institute des libanesischen Justizministeriums einen Workshop zu den Gesetzen über häusliche Gewalt und Jugendschutz und dem Mechanismus zur Bestimmung des Wechselkurses des libanesischen Pfunds unter außergewöhnlichen Umständen - Probleme und Lösungen von libanesischen und ausländischen Gerichten. 33 der sich in der Ausbildung befindlichen Richter und Richterinnen nahmen an dem zweitägigen Workshop im Smallville Hotel in Beirut, Libanon, teil.

Besuch des libanesischen Verfassungsgerichts

Im Rahmen des laufenden Stipendienprogramms für herausragende junge Talente

Am 10. Februar 2022 besuchte das Rechtsstaatsprogramm der Konrad-Adenauer-Stiftung für den Nahen Osten und Nordafrika unter Leitung seines Direktors Philipp Bremer zusammen mit acht Jurastudierenden den libanesischen Verfassungsrat.

Asset-Herausgeber

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.