Publikationen

Einzeltitel

„Russland und Europa: Distanz und Interaktion“: die elektronische Buchversionen auf Russisch

Beiträge russischer und deutscher Historiker zum Verhältnis zwischen Russland und Europa
Die frisch veröffentlichte Aufsatzsammlung ist das Ergebnis einer Konferenz in Berlin zum Thema „Russland und Europa: Historische Wege der Interaktion“ – durchgeführt von der Konrad Adenauer Stiftung in Russland im Oktober 2018 mit Unterstützung von Prof. Christoph Böhr und Dr. Tatjana Nekrassowa.
Der russische Präsident Vladimir Putin trifft sich mit seiner Regierung in Moskau.

Länderberichte

Verfassungsänderungen in Russland

von Thomas Kunze

Ein Hintergrundbericht zu den Ereignissen vom 15.01.2020
In seiner Rede zur Lage der Nation stellte der russische Präsident Wladimir Putin Verfassungsänderungen in Aussicht. Vor dem Hintergrund anstehender Parlamentswahlen im Jahr 2021 und der Präsidentschaftswahlen 2024 geht es darum, rechtzeitig für einen sukzessiven Ausbau des Stabilitätsniveaus in Russland Sorge zu tragen. Die angekündigten Verfassungsänderungen gehen mit der Neubildung der Regierung der Russischen Föderation einher.

Einzeltitel

Ausgewählte Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts

Die Übersetzung ausgewählter Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts auf Russisch wurde im Rahmen der Eröffnung des 16. Richterdialogs in Sankt Petersburg öffentlich vorgestellt.

Einzeltitel

Die Rechtslage nichtkommerzieller Organisationen nach deutschem und russischem Recht

Die Studie "Die Rechtslage nichtkommerzieller Organisationen nach deutschem und russischem Recht" ist das Ergebnis eines öffentlichen Dialogs über die NKO-Gesetzgebung in Russland und Deutschland. Die Konrad-Adenauer-Stiftung führte diesen Dialog im Rahmen von Fachkonferenzen in Zusammenarbeit mit dem Rat zur Entwicklung von Zivilgesellschaft und Menschenrechten beim Präsidenten der Russischen Föderation durch.

Einzeltitel

Essays zum Thema „Das europäische Sicherheitssystem: Möglichkeiten und Wege zur Krisenüberwindung“

Im Wintersemester 2018 führte die KAS-Moskau den Essaywettbewerb zum Thema „Das europäische Sicherheitssystem: Möglichkeiten und Wege zur Krisenüberwindung“ durch, in dessen Rahmen junge deutsche Sicherheitsexperten einen wissenschaftlichen Artikel verfassen sollten.

Einzeltitel

Umgang mit Vergangenheit - Aufarbeitung in Deutschland seiner beiden Diktaturen

von Claudia Crawford, Anna Smolina

Das Thema des Umgangs mit der Geschichte, der Erinnerungskultur und der Aufarbeitung einer schwierigen und traumatischen Vergangenheit ist für alle Länder, die eine Diktatur erlebt haben, wichtig. Deutschland hat es sich zu einer seiner wichtigsten staatlichen und gesellschaftlichen Aufgabe gemacht, die Ursachen für das Entstehen von Diktaturen zu erforschen und über seine eigenen Erfahrungen zu sprechen, um Wiederholungen entgegen zu wirken.

Länderberichte

Das Spiel beginnt, der Ball rollt

von Claudia Crawford

Heute beginnt mit dem Eröffnungsspiel Russland gegen Saudi-Arabien die 21. Fußballweltmeisterschaft. Sie wird in elf Städten in Russland ausgetragen, von Kaliningrad bis Jekaterinburg. Dazwischen liegen gut 3.000 km, die beiden Orte trennen drei Zeitzonen.

Einzeltitel

Ein Praktikum im Land des Fußballs

von Wadim Weinberger

Herrscht in Russland schon Fußballeuphorie? Was erwartet die nach Russland kommenden Fans abseits vom Fußballstadion? Dies sind die Eindrücke eines Praktikanten im Moskauer Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Einzeltitel

Essay über die EU. Aleksandra Grishina

von Александра Гришина

Gewinner des Essay-Wettbewerbs der KAS Moskau
Im Frühlingssemester 2018 führte die KAS Moskau zusammen mit Experten aus der Brüssel sowie aus dem Deutschen Bundestag, der FU Berlin und der Europäischen Akademie Bayern zum zweiten Mal eine Seminarreihe über die Europäische Union für Moskauer Studierende durch. Den Seminarteilnehmern wurde angeboten, einen Essay auf Englisch zum Thema "Why are some countries in the EU and others are not?" zu schreiben. Wir veröffentlichen die drei besten Essays, deren Autoren sich jetzt auf eine Studienreise nach Brüssel begeben!

Einzeltitel

Essay über die EU. Karina Khasanova

von Карина Хасанова

Gewinner des Essay-Wettbewerbs der KAS Moskau
Im Frühlingssemester 2018 führte die KAS Moskau zusammen mit Experten aus Brüssel sowie aus dem Deutschen Bundestag, der FU Berlin und der Europäischen Akademie Bayern zum zweiten Mal eine Seminarreihe über die Europäische Union für Moskauer Studierende durch. Den Seminarteilnehmern wurde angeboten, einen Essay auf Englisch zum Thema "Why are some countries in the EU and others are not?" zu schreiben. Wir veröffentlichen die drei besten Essays, deren Autoren sich jetzt auf eine Studienreise nach Brüssel begeben!