Symposium

Estnisch-russische Konferenz zur "Grenzüberschreitenden Zusammenarbeit"

Narva Forum

Die jährliche Konferenz bringt Experten aus Estland, Russland sowie aus anderen europäischen Staaten zusammen. Im Zentrum der Diskussion steht der Meinungs- und Gedankenaustausch über die Zukunft der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in der Region

Details

Die Konferenz wird vom Peipsi Center for Transboundary Cooperation (Peipsi CTC), dem Narva College der Universität Tartu, dem Zentrum für unabhängige soziologische Forschungen St. Petersburg und der Stadtverwaltung Narva mit Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. durchgeführt.

Die Europäische Nachbarschaftspolitik wurde 2004 entwickelt, mit dem Ziel neuentstandene Trennlinien zwischen der erweiterten EU und den Nachbarländern aufzulösen. Trotz hoher Kraftanstrengungen seitens der EU den Grenzregionen mehr Aufmerksamkeit zukommmen zu lassen, gibt es heute noch Schwachstellen und Herausforderungen für die Zusammenarbeit und gemeinsame Entwicklung.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Narva College, Raekoja plats 2, Narva

Kontakt

Thomas Schneider

Kontakt

Polina Kleštšina

Partner

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Russland