Fachkonferenz

Russischer Konstitutionalismus und die Herausforderungen der Zeit: die Erkenntnisse der ersten 25 Jahre

Internationale Wissenschaftskonferenz

Vom 12. bis 14. Dezember 2018 findet in Moskau eine internationale wissenschaftliche Konferenz statt, anlässlich des 25. Jahrestages der Verabschiedung der aktuellen russischen Verfassung von 1993. Die Konferenz wurde vom Institut für Recht und öffentliche Ordnung zusammen mit der Staatlichen Universität Moskau sowie der Moskauer Zweigstellen der Anwaltsvereinigung Russlands organisiert mit der Unterstützung der Konrad-Adenauer-Stiftung in Moskau.

Details

Die Wirkung der neuen Verfassung 1993 auf die russische Gesellschaft und den Staat, werden in Gesellschaft und Fachkreisen diametral entgegengesetzt beurteilt, von völlig positiv bis eindeutig negativ. Angesichts der Notwendigkeit, solche polaren Beurteilungen zu verstehen, ist diese Konferenz als Plattform für den Meinungsaustausch zwischen russischen und internationalen Experten aus verschiedenen Rechtsbereichen sowie Geisteswissenschaften konzipiert. Auf der Konferenz werden eine Reihe von Themen erörtert, unter anderem: Inwieweit spiegelt die derzeitige verfassungsrechtliche Rechtsordnung Russlands Tendenzen konstitutioneller Zyklizität in verschiedenen Regionen (vor allem im postsowjetischen Raum) wider? Besteht eine historische Kontinuität der russischen Staatlichkeit? Inwieweit sind die Werte, Grundsätze und Normen der Verfassung in die Praxis umgesetzt worden?  Wie steht es um die demokratische Entwicklung? 

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Moskau

Publikation

Russischer Konstitutionalismus und die Herausforderungen der Zeit: Lehren der ersten 25 Jahre
Jetzt lesen
Kontakt

Claudia Crawford

Claudia Crawford bild

Leiterin des Büros Multilateraler Dialog KAS in Wien

claudia.crawford@kas.de +43 1 890 14650 +43 1 890 146 516
Kontakt

Olga Kiseleva

Olga Kiseleva bild

Projektkoordinatorin

olga.kiseleva@kas.de +7 495 626 00-75 +7 495 626 00-76

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Russland