Expertengespräch

Soziale Netzwerke als Raum für christliches Zeugnis

Im Rahmen der Zusammenarbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Russisch-Orthodoxen Kirche findet am 9. Dezember 2019 im Zentralen Haus des Journalisten Moskau das Rundtischgespräch zum Thema: „Die sozialen Netzwerke als Raum für das christliche Zeugnis“ statt.

Details

Das Expertengespräch eröffnen Dr. Wladimir Legojda, Vorsitzender der Synodalen Abteilung des Patriarchats für Beziehungen zwischen Kirche, Gesellschaft und Massenmedien, und Dr. Thomas Kunze, Leiter des Auslandsbüros und Landesbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung für die Russische Föderation.

Die Anwesenheit der Kirche im digitalen Raum bietet neue Möglichkeiten für die Verbreitung des christlichen Zeugnisses. Die Perspektiven der Verbreitung des christlichen Zeugnisses in sozialen Medien und Austausch von Website-Betreibern der orthodoxen Online-Communitys werden während des Rundtischgesprächs erörtert. Ferner wird das Problem des Betrugs im Internet, einschließlich irreführender Werbung, sowie das der Erkennung von Gemeinschaften, die die Ideen von Sekten mit totalitärem Anspruch verbreiten, diskutiert.

Am Rundtischgespräch nehmen u. a. Administratoren der größten russisch-orthodoxen Gemeinschaften im russischen Netz teil.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Moskau, Russland

Publikation

Soziale Netzwerke als Raum für christliches Zeugnis
Jetzt lesen
Kontakt

Dr. Thomas Kunze

Dr.ThomasKunze_zuschnitt

Leiter des Auslandsbüros und Landesbeauftragter für die Russische Föderation

info.russland@kas.de +7 495 6260075 | +998 712155201 +7 495 6260076 | +998 712553094

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Russland