Veranstaltungen

Expertengespräch

Soziale Netzwerke als Raum für christliches Zeugnis

Im Rahmen der Zusammenarbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Russisch-Orthodoxen Kirche findet am 9. Dezember 2019 im Zentralen Haus des Journalisten Moskau das Rundtischgespräch zum Thema: „Die sozialen Netzwerke als Raum für das christliche Zeugnis“ statt.

Event

Verwaltungsuniversität der Regierung der Stadt Moskau und Konrad-Adenauer-Stiftung vereinbaren Fortsetzung der Kooperation

In Anwesenheit von Jewgenij Dridse, Staatssekretär, Regierung der Stadt Moskau, unterzeichneten Wassilij Fiwejskij, Rektor der Verwaltungsuniversität der Regierung Moskau, und Thomas Kunze, Landesbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung für die Russische Föderation, ein Memorandum über die zukünftige Zusammenarbeit.

Forum

Nach 2029 – Was wirklich zählt

X. deutsch-russische Young Leaders Conference.
Die deutsch-russischen Beziehungen spielen für Europa und die Welt eine besonders wichtige Rolle, deshalb ist ein eingehendes Verständnis über die gesellschaftlichen und politischen Prozesse im Partnerland unabdingbar. Das Zusammentreffen von den jungen Führungskräften und Entscheidungsträgern aus Russland und Deutschland gibt eine gute Möglichkeit für das Anknüpfen persönlicher Bindungen, was in der Zukunft zu einer besseren gegenseitigen Verständigung zwischen den Menschen und zu einer ausgewogenen und verantwortungsbewussten Entscheidungsfindung beiträgt.

Expertengespräch

Fragen der nationalen und kulturellen Identität in Russland und Deutschland: Individuum, Gesellschaft und Staat im historischen und philosophischen Denken

Das Konfrontationsverhältnis zwischen den universellen Zivilisationsstandards und den Werten der nationalen und kulturellen Identität gehört zu den wichtigen Herausforderungen in der sich globalisierenden Welt.

Fachkonferenz

Moderne Metropole: die grüne Wirtschaft der Smart City

Am 19. November 2019 findet an der städtischen Verwaltungsuniversität der Regierung Moskau die III. wissenschaftlich-praktische Konferenz zu den Themenbereichen Umwelt-, Klima- und Energiepolitik.

Expertengespräch

Sicherheitspolitische Gesprächsrunde zur geopolitischen Situation Europas

Am 12. November veranstaltet die Konrad-Adenauer-Stiftung in Kooperation mit der Gesellschaftskammer der Russischen Föderation eine Gesprächsrunde zur sicherheitspolitischen Lage Europas.

Gespräch

Karl A. Lamers, MdB: «Sicherheitsraum von Vancouver bis Wladiwostok gestalten»

Der stv. Vorsitzende des Verteidigungsausschusses im Deutschen Bundestag, Prof. h.c. Dr. Karl A. Lamers, MdB, der sich auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung in Moskau aufhielt, hat sich mit Sergej Kisljak, erster stv. Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des Föderationsrates der Staatsduma, getroffen.

Vortrag

30 Jahre Mauerfall

Rückblick und Ausblick auf die deutsch-russischen Beziehungen
Mit dem 9. November 1989 begann eine neue historische Epoche, die einen neuen Anfang, neue Hoffnungen, neues Leben nicht nur für die Berliner und die Deutschen in Ost und West, sondern für die Menschen weltweit bedeutet.

Veranstaltungsberichte

Zukunft der Tarifautonomie in Deutschland und Russland

von Ekaterina Romanova

Expertengespräch
Unser Referent Herr Prof. Dr. Michael Eilfort, Direktor der Stiftung Marktwirtschaft aus Berlin hat einen Vortrag zum Thema „Ziele und Rahmenbedingung der Tarifpolitik in Deutschland“ gehalten. Die folgenden Fragen wurden die Schwerpunkt der nachfolgenden Diskussion, wie die Tarifpolitik in Russland organisiert wird und mit welchen Herausforderungen Deutschland und Russland auf dem Gebiet der Tarifpolitik konfrontiert sind. Teilnehmer werden Vertreter von Unternehmen, Gewerkschaftsorganisationen, Wissenschaft und Politik sein.

Veranstaltungsberichte

Energiesicherheit: Die Sicherheit von Angebot und Nachfrage und die Rolle nachhaltiger/erneuerbarer Quellen.

von Thomas Schneider

Dokumentation
Die Europäische Universität St. Petersburg organisierte mit Unterstützung durch die KAS einen Runden Tisch, an dem Experten aus der EU und Russland aktuelle Trends in der pan-europäischen Energiesicherheit unter dem Eindruck der Ukraine-Krise diskutierten. In diesem Rahmen wurde mit den Experten ein Interview bezüglich der verschiedenen Dimensionen der europäisch-russischen Energiebeziehungen geführt. Die folgenden Meinungen wurden dort zu den Themen Nachhaltigkeit, erneuerbare Energien und den aktuellen Sanktionen gegen Russlands Energiesektor geäußert.

Veranstaltungsberichte

Das deutsch-russische Verhältnis

von Judith Weiß, Patrick Keller

Konferenz des AK Junge Außenpolitiker in Moskau, 1. bis 4. Oktober 2014
Obwohl es nicht explizit Teil des Konferenzprogramms war, zog sich das Thema der Krise in der Ukraine wie ein roter Faden durch die Konferenz, die vom Auslandsbüro Moskau und dem Arbeitskreis Junge Außenpolitiker der Konrad-Adenauer-Stiftung ausgerichtet wurde.

Veranstaltungsberichte

Die Rolle des Mittelstands in Russland und Deutschland

von Ekaterina Romanova

Am 9. Oktober 2014 führte die Konrad Adenauer Stiftung in Moskau die dritte Diskussionsrunde "Wirtschaftspolitische Ausrichtung Russland", die zum Thema “Die Rolle des Mittelstands in Russland und Deutschland“ gewidmet wurde. Daran nahmen 30 russische und deutsche Vertreter der Wissenschaft, Politik und Wirtschaft teil.

Veranstaltungsberichte

The Ukraine Crisis and the Need for Codes of Tolerance

Präsentation auf dem VII. EU-Russland-Dialog 18. Juli 2014 in Cadenabbia
Die Ermordung von 298 unschuldigen Menschen des Fluges MH-17 durch mutmassliche ostukrainische Separatisten markiert einen Wendepunkt in der Ukrainekrise für die Weltgemeinschaft. Dr. Hubertus Hoffmann, deutscher Geostrategist, fordert ein Umdenken für Friedensoptionen und einen Stop der Gewalt. Der englischsprachige Vortrag fand im Rahmen des VII. KAS EU-Russland-Dialogs, einem europäisch-russischen Expertenworkshop, im europäischen Seminar- und Konferenzzentrum Villa La Collina in Cadenabbia statt.

Veranstaltungsberichte

Thinking Beyond Putin

Präsentation auf dem VII. EU-Russland-Dialog 18. Juli 2014 in Cadenabbia
Dr. Klaus Wittmann, Brigadegeneral der Deutschen Bundeswehr (a.D.) und Senior Fellow am Aspen Institut Deutschland nimmt in seinem Referat Stellung zur langfristigen Zusammenarbeit Deutschlands mit Russland. Als früherer NATO-General bezieht er schwerpunktmäßig sicherheitspolitische Überlegungen in seine Thesen ein. Der englischsprachige Vortrag fand im Rahmen des VII. KAS EU-Russland-Dialogs, einem europäisch-russischen Expertenworkshops, im europäischen Seminar- und Konferenzzentrum Villa La Collina in Cadenabbia statt.

Veranstaltungsberichte

Dokumentation zum VII. EU-Russland-Dialog

von Thomas Schneider

Experten beziehen Stellung zu aktuellen Fragen der EU-Russland-Beziehungen.

Veranstaltungsberichte

Studien- und Dialogprogramm für Ombudsleute für Menschenrechte aus Russland

Inlandsprogramme der Konrad-Adenauer-Stiftung
Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung sind in dieser Woche Ombudsleute für Menschenrechte aus Russland zu Gast in Berlin. Das Programm wurde vom Team Inlandsprogramme organisiert und wird von Claudia Crawford, Leiterin des Auslandsbüros Russland, begleitet.

Veranstaltungsberichte

„Das Konzept der Sozialen Marktwirtschaft – noch aktuell?!“

von Ekaterina Romanova

Globalisierung, Finanzkrise und hochgradige Modernisierung der Arbeitsprozesse haben das wirtschaftliche Umfeld aller Staaten nachhaltig verändert. Vor diesem Hintergrund ist die Diskussionsrunde der Frage nachgegangen, ob die Idee der Sozialen Marktwirtschaft nach 60 Jahren in Deutschland noch aktuell ist. In welche Richtung gingen die Reformen der Sozialpolitik im letzten Jahrzehnt? Auch wurde auf die Situation in Russland geschaut: Welche Rolle spielt der Staat hier und welche Schwerpunkte hat die russische Wirtschaftspolitik? Welchen Stellenwert hat die Sozialpolitik?

Veranstaltungsberichte

Das russische Wirtschaftsmodell

von Ekaterina Romanova

Am 16. April 2014 führte die Konrad Adenauer Stiftung in Moskau eine Diskussionsrunde zum Thema „Die Wirtschaftspolitische Ausrichtung Russlands – grundlegende Prinzipien“ durch. Etwa 40 Vertreter der deutschen und russischen Wirtschaft, der Politik und der Wissenschaft nahmen daran teil und begaben sich in eine spannende Diskussion.