Veranstaltungsberichte

Deutsch-Russische Beziehungen

Neue Entwicklungen und Perspektiven

Der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU- Bundestagsfraktion und Bundesvorsitzende der Jungen Union, Philipp Mißfelder, war vom 23. bis 25. Juni 2011 zusammen mit dem Bundesvorstand der Jungen Union zu politischen Gesprächen in Moskau.

Schwerpunkte des Gesprächs mit dem stellvertretenden Außenminister der Russischen Föderation, Alexander Gruschko, waren die Situation in Afghanistan und in Weißrussland.

Zuvor war der Bundesvorstand der Jungen Union im Föderationsrat der Russischen Föderation von Senator Wladimir Schidkich, Vorsitzender des Ausschusses für Jugend, und von Alexander Tolstych, Vorsitzender der Parlamentarischen Jugendversammlung sowie Vorsitzender der Kommission für Wirtschaft und Unternehmer der Parlamentarischen Jugendversammlung, empfangen worden. Kernthema des Treffens waren u.a. die Aufgaben des Föderationsrats innerhalb des politischen Systems Russlands. In der Diskussion erkundigten sich dann Mitglieder des Bundesvorstandes der Jungen Union speziell über die Minderheitenrechte, Jugendpolitik und Modernisierungspartnerschaft.

Der Dialog mit der Jungen Garde wird fortgesetzt, auch wenn es zu manchen Fragen noch Differenzen gibt. Dies ergaben die Gespräche mit dem Vorstand der Jungen Garde in der Parteizentrale der Partei „Einiges Russland“.

Am Abend fand dann die von der KAS Moskau und der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer organisierte Vortragsveranstaltung mit Philipp Mißfelder statt. Vor zahlreichen Gästen betonte Mißfelder in seinem Vortrag und in der anschließenden Diskussion, dass der Dialog mit Russland fortgesetzt werden sollte, zählte die Erfolge der deutsch-russischen Zusammenarbeit auf und machte ebenso deutlich, dass die weiteren positiven deutsch-russischen Beziehungen auch von einer Erleichterung des derzeitigen Visa-Regimes abhingen, das es zu vereinfachen gelte.

Unter dem folgenden Link ist ein Bericht des Zentr TV zum Vortrag von Philipp Mißfelder (auf Russisch)

Ansprechpartner

Claudia Crawford

Claudia Crawford bild

Leiterin des Büros Multilateraler Dialog KAS in Wien

claudia.crawford@kas.de +43 1 890 14650 +43 1 890 146 516
Veranstaltungsberichte
29. Juni 2011
Федеральное правление «Юнге Унион» в Москве