Veranstaltungsberichte

Politik ist Wettstreit

von Johann C. Fuhrmann
Podiumsdiskussion der Konrad-Adenauer-Stiftung in Moskau

Politik sei ein Wettkampf der Ideen, betonte Dr. Vladimir Lukin, der Menschenrechtsbeauftragte der Russischen Föderation, bei einer Podiumsveranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung in Moskau. Die letzten Monate hätten gezeigt, dass die konservativen Kräfte derzeit die Oberhand in der Politik des Landes gewonnen hätten. Die Geschichte würde uns jedoch lehren, dass sich das Blatt auch wieder wenden könne, sagte der ehemalige Botschafter und Geschichtswissenschaftler.

Vor den mehr als 140 Gästen hob Dr. Andreas Schockenhoff, der Koordinator der Bundesregierung für die deutsch-russische zwischengesellschaftliche Zusammenarbeit hervor, dass Deutschland gewillt sei Russland aktiv und auf Augenhöhe im Transformationsprozess zu unterstützen. Die deutsche Modernisierungspartnerschaft mit Russland sei jedoch aus seiner Sicht nicht auf technologischen Austausch beschränkt, es gelte, auch den Austausch von Ideen und den Dialog über unsere gemeinsamen Werte zu befördern.

Prof. Dr. Tamara Morschtschakowa, stellv. Präsidentin des Verfassungsgerichts der Russischen Föderation a.D., verwies insbesondere auf die Kooperation im Justizbereich, die ein positives Beispiel für die deutsch-russische Zusammenarbeit sei.

Michael Harms, Geschäftsführer der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer, konnte positive Nachrichten aus dem Wirtschaftbereich verkünden. Mehr als 6.000 Unternehmen mit deutscher Beteiligung seien in Russland aktiv und die Rechtssicherheit für Unternehmen sei in Russland durchaus gewährleistet.

Die Veranstaltung, die von Matthias Schepp, dem Moskauer Büroleiter des SPIEGEL moderiert wurde, stieß auch beim Publikum auf reges Interesse. Zahlreiche Vertreter aus Wissenschaft, Medien, Wirtschaft und Politik beteiligten sich aktiv an der Diskussion.

Eine Auswahl von Medienberichten zur Veranstaltung finden Sie unter folgenden Links:

RIA Novosti:

http://de.rian.ru/politics/20130206/265466627.html

http://de.rian.ru/politics/20130206/265465577.html

Deutsche Welle:

http://www.dw.de/немецкие-политики-считают-что-государство-в-россии-отстает-от-развития-общества/a-16576245?maca=rus-rss_rus_yandex_new_comments_2-4163-xml

Ansprechpartner

Claudia Crawford

Claudia Crawford bild

Leiterin des Büros Multilateraler Dialog KAS in Wien

claudia.crawford@kas.de +43 1 890 14650 +43 1 890 146 516