Lesung

Abreißkalender - Ein deutsch-deutsches Tagebuch

Lesereise mit Freya Klier

.

Details

In ihrem Tagebuch beschreibt die damals 37-jährige Theaterregisseurin die letzten sieben Jahre ihres Lebens in der DDR. "Das Tagebuch gibt einen erschreckenden Einblick in die Praktiken eines totalitären Staates. Er hat zwar das ursprüngliche Manuskript konfisziert, damit aber die Veröffentlichung der bewegenden Aufzeichnungen nicht verhindern können." Quelle: NDR-Bücherjournal

Freya Klier geboren 1950 in Dresden, arbeitete als Schauspielerin und Regisseurin an verschiedenen DDR-Theatern. Aufgrund ihres Engagements in der kirchlichen Oppositionsbewegung erhielt sie Berufsverbot, wurde 1988 verhaftet und zwangsausgebürgert. Sie hat zahlreiche Bücher (z.B. „Penetrante Verwandte“, „Lüg Vaterland“, „Wir Brüder und Schwestern“) und Fernsehbeiträge veröffentlicht, lebt als Autorin und Dokumentarfilmerin in Berlin.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Dresden

Referenten

  • Freya Klier
    Kontakt

    Dr. Joachim Klose

    Dr

    Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Sachsen

    joachim.klose@kas.de +49 351 563446-0 +49 351 563446-10
    Abreißkalender - Ein deutsch-deutsches Tagebuch v_4