Buchpräsentation

Allein unter Juden

Eine Entdeckungsreise durch Israel

Im Rahmen der Tage der jüdischen Kultur Chemnitz 27.02-12.03.2017

Details

Dreißig Jahre nachdem Tenenbom seine Heimat Israel in Richtung USA verlassen hat, kehrt er, der Sohn eines Rabbiners, zurück. Er will herausfinden, wie sich die kulturelle und politische Identität Israels verändert hat. Er reist kreuz und quer durchs Land: vom Gazastreifen bis zu den Golanhöhen, von Eilat bis zu den Hisbollah-Stellungen im Norden. Er erkennt, um dieses Land wirklich zu verstehen, muss man mit allen sprechen: mit Ultraorthodoxen und Atheisten, mit Fundamentalisten, mit Kibbuzniks und Siedlern, Rabbis und Imamen, mit Mystikern und Intellektuellen, Militärs und Geheimagenten, mit israelischen Prominenten und palästinensischen Politikern, mit Journalisten und NGO-Aktivisten.

Tenenboms Bestseller „Allein unter Juden“ ist das literarische Ergebnis dieser nicht immer konfliktfrei verlaufenen Begegnungen.

Tuvia Tenenbom (Jg. 1957) wurde in Tel Aviv geboren. Er stammt aus einer deutsch-jüdisch polnischen Familie, lebt seit 1981 in New York. Er studierte Theaterwissenschaft, englische Literatur, Mathematik und Informatik sowie rabbinische Studien und Islamwissenschaften. Er arbeitet als Journalist, und Dramatiker. 1994 gründete er das Jewish Theater of New York. In der Wochenzeitung DIE ZEIT erscheint seine Kolumne „Fett wie ein Turnschuh“.

Online-Anmeldung

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Volkshochschule Chemnitz
Moritzstraße 20DAStietz,
09106 Chemnitz
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

  • Tuvia Tenenbom
    • Journalist und Dramatiker
      Kontakt

      Ulrike Büchel

      Ulrike Büchel bild

      Referentin Politisches Bildungsforum Sachsen

      ulrike.buechel@kas.de +49 351 56344616 +49 351 563446-10
      Kontakt

      Kerstin Brockow

      Kerstin Brockow bild

      Sekretärin/Sachbearbeiterin Politisches Bildungsforum Sachsen

      kerstin.brockow@kas.de +49 351 563446-0 +49 351 563446-10