Buchpräsentation

Balanceakt für die Zukunft - Konservatismus als Haltung

Wozu braucht eine Gesellschaft Konservative?

Im Rahmen der Reihe „Schule im Dialog …“

Details

Balanceakt Zukunft Copyright Wolfgang Eilmes
Balanceakt Zukunft

Gegenwärtig sind die modernen Demokratien mit vielschichtigen Herausforderungen konfrontiert: Globalisierung und Digitalisierung verändern individuelle Lebenswelten in rasanter Geschwindigkeit, und gesellschaftlicher Zusammenhalt wird durch ein Aufreiben der politischen Mitte zwischen den Rändern bedroht. In Zeiten derartiger gesellschaftlicher Wandlungsprozesse ist insbesondere der Konservatismus ein verlässlicher Partner auf der gemeinsamen Suche nach Lösungen, denn er ist zukunftsorientiert und weiß gleichzeitig um den Preis des Erreichten.


Tatsächlich ist die gemeinsame Gestaltung der Zukunft in unserer dynamischen Welt ein Balanceakt, der ohne einen modernen Konservatismus nicht zu meistern ist! Doch welche Inhalte und Werte vertritt ein solcher progressiver Konservatismus eigentlich? Gemeinsam mit den Autoren des Sammelbandes „Balanceakt Zukunft – Konservatismus als Haltung“ und Ihnen möchten wir die inhaltlichen Leitlinien eines wertebasierten modernen Konservatismus sowie Lösungsvorschläge zur Wahrung des gesellschaftlichen Zusammenhalts diskutieren.

 

Informationen zum Buch:

"Balanceakt für die Zukunft – Konservatismus als Haltung", 373 Seiten, ISBN: 978-3-525-31117-2 , Vandenhoeck & Ruprecht, 45 Euro, 1. Auflage 2019.

 

Hier geht es zum Buch!

 

Hier geht es zur Online-Anmeldung!

 


Michael Stürmer (Jg. 1939) wurde in Kassel geboren. Seit 1973 war er ordentlicher Professor für Mittlere und Neuere Geschichte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg; 1988 bis 1998 war er Direktor des Forschungsinstituts für Internationale Politik und Sicherheit (Stiftung Wissenschaft und Politik) in Ebenhausen. Daneben lehrte er als Gastprofessor in Harward, Princeton, Toronto, an der Sorbonne und an der School for Advanced International Studies in Bologna. Er ist außerdem bis heute als Kolumnist führender internationaler Blätter ("Neue Zürcher Zeitung", "Financial Times") und seit 1998 für DIE WELT und WELT am SONNTAG tätig.

 

Klose, Dr. Joachim (Jg. 1964) wurde in Eberswalde geboren. Er studierte Physik, Philosophie, Theologie, Wissenschaftstheorie, Logik und Statistik an der TU Dresden, der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Harvard University (Cambridge, USA). Von 1996 bis 1999 war er wissenschaftlicher Referent an der Katholischen Akademie in Berlin und Lehrbeauftragter an der Humboldt-Universität. Danach agierte er von 2000 bis 2006 als Gründungsdirektor der Katholischen Akademie des Bistums Dresden-Meißen. Seit 2007 ist er Landesbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. für den Freistaat Sachsen.

Programm

Ablauf

18.00 Uhr

  • Begrüßung und Einführung (Dorit Seichter)
  • Grußwort (Gerald Otto MdL)

18.15 Uhr

  • Was heißt konservativ heute?
    • Gespräch mit Prof. Dr. Michael Stürmer
    • Moderation Dr. Joachim Klose

 

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Käthe-Kollwitz-Gymnasium Zwickau
Lassallestr. 1,
08058 Zwickau
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

  • Prof. Dr. Michael Stürmer
    • (Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin)
  • Dr. Joachim Klose
    • (Landesbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung für den Freistaat Sachsen)