Vortrag

Der Islam und seine Rechtskultur – Ein Teil Europas?

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Muslime in Deutschland - Chancen und Herausforderungen des Islam für unsere Gesellschaft"

Details

Kultur und Religion machen unsere innere Beheimatung

sichtbar. Wer in der Fremde lebt, verbindet neue und alte

Wertvorstellungen und bringt sie im gelingenden Falle mit

seiner neuen Heimat in Einklang.

Auch die islamische Kultur hinterließ zahlreiche Spuren in

der Geschichte Europas und prägt unser Leben bis heute.

So leben in Deutschland schätzungsweise vier Millionen

Muslime. Sie sind Teil der deutschen Gesellschaft. Dennoch

haben die Ereignisse der vergangenen Wochen und Monate

zu einer Vermischung von Einwanderungs- und Islamdebatte

geführt. Laut Umfragen der Bertelsmann-Stiftung

sehen 57 Prozent der Deutschen im Islam eine Bedrohung.

Dabei wird kaum zwischen integrierten Muslimen und

Fanatikern unterschieden. Ein Rolle spielt dabei sicher auch

die Berichterstattung über aktuelle Krisen und Terrorakte

bei gleichzeitig fehlenden Erfahrungen im Alltag.

Dabei müssen wir die Vielfalt islamischen Lebens, aber

auch die Widersprüche und Spannungen in den Blick

nehmen. Wie ist die rechtliche Stellung des Islam in

Deutschland und Europa heute zu bewerten? Wie lassen

sich islamische Wertvorstellungen, politische Mitwirkung

und liberale Staatsordnung vereinen? Wie bringen junge

muslimische Frauen traditionelle Lebenskultur und

individuelle Entwicklung in Einklang?

Die Beantwortung dieser Fragen wird wichtig, wenn es um

die gemeinsame Gestaltung unserer Gesellschaft geht.

Eine gemeinsame Heimat bedeutet, dass Menschen

verschiedener Religionen und Kulturen nicht einfach

unverstanden nebeneinander existieren, sondern

gemeinsam tragfähige Beziehungen aufbauen.

Hier geht es zur Onlineanmeldung

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Stadtmuseum Dresden - Landhaus
Wilsdruffer Str. 2,
01067 Dresden
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

  • Prof. Dr. Hans-Georg Ebert
    • Leipzig Orientalisches Institut
      • Universität Leipzig
        Kontakt

        Dr. Joachim Klose

        Dr

        Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Sachsen

        joachim.klose@kas.de +49 351 563446-0 +49 351 563446-10
        Kontakt

        Florian Hofmann