Event

Heimat über alle Grenzen hinweg? Auf den Spuren Mitteleuropas

Gespräch und Konzert mit dem Triester Duo WindRose

Konzert und Gespräch bilden den Auftakt zur Tagung "Alte Heimat - Neue Heimat. Erinnerungen in Literatur und Landschaft des Grenzraums"am 30. Januar 2016 im Kulturrathaus.

Details

Das Triester Duo WindRose sieht sich in der

musikalisch-kulturellen Tradition Mitteleuropas, auf

welche die Stadt Triest, am nordöstlichen Zipfel

des Mittelmeeres gelegen, einen ganz eigenen

Anspruch erhebt. Gemischt mit Einflüssen aus

dem Levante ergibt dies einen beeindruckenden

Klang, der hier in Sachsen dennoch nicht unbedingt

als mitteleuropäisch eingeordnet würde. Was ist

Mitteleuropa? WindRose wird darauf eine eigene

Antwort geben.

Der Romanist Prof. Dr. Rudolf Behrens und der

Kulturhistoriker Prof. Dr. Matthias T. Vogt stellen

sich dieser Frage im einführenden Gespräch. Sie

diskutieren, ob Mitteleuropa ein gemeinsames

Dach darstellt, unter dem sich Literatur, Musik,

Kunst und Lebenswelt der Menschen des

mitteleurpäischen Grenzraums wiederfinden.

Eintritt: 12,- / ermäßigt 6,- EUR

Hier geht es zur Onlineanmeldung

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Jazz Club Tonne im Kurländer Palais
Tzschirnerplatz 3-5,
01067 Dresden
Deutschland

Anfahrt

Referenten

  • Prof. Dr. Rudolf Behrens und Prof. Dr. Matthias T. Vogt
    • Duo WINDROSE mit Alfredo Lacosegliaz (Tamburizza) und Cristina Verità (Violine)
      Kontakt

      Dr. Joachim Klose

      Dr

      Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Sachsen

      joachim.klose@kas.de +49 351 563446-0 +49 351 563446-10
      Symposium
      30. Januar 2016
      Kulturrathaus der Landeshauptstadt Dresden
      Link zur Tagung am 30. Januar im Kulturrathaus Dresden
      Alte Heimat - neue Heimat KAS PBF Sachsen

      Partner