Event

Mehr als bunte Ostereier

Sorbische Bräuche und Kunsthandwerk

Vortrag und Führung durch das Sorbische Museum Bautzen

Details

Im Zeitalter von Globalisierung und europäischer Einigung

scheinen regionale Unterschiede und Grenzen zu verschwimmen.

Informationsaustausch und Mobilität lösen die traditionellen

Sozialräume auf. In einer Zeit rascher Veränderung

wird wichtig, was einem Halt und Orientierung gibt. Ein überholt

geglaubter Begriff gewinnt deshalb wieder an Bedeutung:

Heimat.

Das Gefühl von Verortung und Beheimatung speist sich auch

aus regionalen Bräuchen und Traditionen. Viele haben ihren

Ursprung im Handwerk. In verschiedenen Teilen Sachsens ist

der Arbeitsalltag vergangener Zeiten eng mit heutigen Bräuchen

verwoben. Sie sind ein wichtiger Teil der Verbindung der

Menschen zu ihrer Heimat.

Seit mehr als hundert Jahren ist das Vogtland für sein Spitzenhandwerk

weltberühmt. Die „Plauener Spitze“ bezeugt

eindrucksvoll die Kunstfertigkeit sächsischer Stickereibetriebe

und ist zum Markenzeichen der Region geworden. In der

Lausitz wiederum bringt uns der schöne Brauch, Ostereier

fantasievoll zu verzieren, den großen Reichtum der sorbischen

Kunst- und Kulturlandschaft nahe.

Was bedeuten diese heimischen Bräuche in unserer Gegenwart?

Erinnern sie uns lediglich an längst vergangene Zeiten?

Oder halten sie nicht vielmehr bis heute regionale Identitäten

lebendig und verbinden uns mit unserer Heimat?

In der Veranstaltungsreihe wollen wir regionalen Handwerkstraditionen

vor Ort begegnen und Antworten auf diese Fragen

finden. Zunächst machen wir uns dabei in zwei Veranstaltungen

auf nach Plauen und Bautzen. Im Herbst 2013 wollen

wir unsere Entdeckungsreise durch das sächsische Brauchtum

mit weiteren Veranstaltungen fortsetzen.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Sorbisches Museum Bautzen
Ortenburg 3-5,
02625 Bautzen
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

  • Andrea Paulik
    • Wissenschaftliche Mitarbeiterin
    • Sorbisches Museum Bautzen
  • Clemens Schkoda
    • Referent für kulturelle Angelegenheiten und Ausland
    • Domowina – Bund Lausitzer Sorben e.V.
Kontakt

Dr. Joachim Klose

Dr

Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Sachsen

joachim.klose@kas.de +49 351 563446-0 +49 351 563446-10