Diskussion

Scherbenhaufen oder Friedensnobelpreis?

Was haben vier Jahre Trump für die Internationalen Beziehungen gebracht?

Der Anmeldeschluss liegt 24h vor Beginn der Veranstaltung. Sie erhalten Ihre Zugangsdaten in der Regel am Vormittag des Veranstaltungstages.

Details

Das Kongressgebäude der Vereinigten Staaten pixabay - forcal35
Der US-Präsident Trump hat nicht nur innenpolitisch sein Land verändert, sondern auch die internationalen Beziehungen geprägt.

Im Rahmen der Reihe "Quo Vadis Amerika? Chancen und Perspektiven nach der Präsidentschaftswahl"

 

Am 20. Januar 2021 soll Joe Biden zum 46. Präsident der Vereinigten Staaten vereidigt werden. In drei konzentrierten Expertengesprächen mit dem Lehrstuhl Internationale Politik der TU Chemnitz wollen wir die aktuelle Lage analysieren und einen Ausblick auf die kommende Präsidentschaft Bidens geben. Was können wir erwarten?

Am dritten Abend werfen wir einen Blick auf die internationalen Auswirkungen von Donald Trumps Politik. Unsere beiden Experten diskutieren die Veränderungen, die sich infolge des Auftretens des 45. Präsidenten ergeben haben und möglicherweise noch ergeben werden.

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Online
Zoom-Konferenz

Referenten

  • Prof. Dr. Kai Oppermann
    • TU Chemnitz, Lehrstuhl für Internationale Politik
  • Prof. Dr. Stephan Bierling
    • Universität Regensburg, Institut für Politikwissenschaft
Kontakt

Ulrike Büchel

Ulrike Büchel bild

Referentin Politisches Bildungsforum Sachsen

ulrike.buechel@kas.de +49 351 56344616 +49 351 563446-10
Wappen Sachsen für Nachweis