Vortrag
storniert

Vom Abbruch zum Aufbruch?

Was hat sich seit 1990 in Ostdeutschland getan?

Heimat im Wandel? Tradition und Fortschritt im Sächsischen Jahr der Industriekultur 2020

Details

Industriekultur
Industriekultur

Der Freistaat Sachsen hat das Jahr 2020 zum Jahr der Industriekultur ausgerufen. Aus gutem Grund: Sachsen blickt auf eine 500jährige Industrie- und Gewerbetradition zurück. Viele Branchen, wie etwa das Textilgewerbe, entfalten eine kulturelle Bedeutung, die tief in unserem Heimatverständnis verwurzelt ist.

Und was lässt sich tun, wenn sich Wirtschaft wandelt, alte Industrien verschwinden und neue Arbeitsfelder entstehen? Dann ändern sich auch unsere Heimaterzählungen. Das erfordert eine Suche nach Anknüpfung: Unser Heimatverständnis muss sich weiterentwickeln. Den Wirtschaftswandel seit 1990 und die damit verbundenen Herausforderungen diskutieren wir am 28. Mai.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen im Rahmen des Jahres der Industriekultur 2020 in Sachsen statt.

 

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Alter Gasometer, Kleine Biergasse 3, 08056 Zwickau

Referenten

  • Dr. Axel Lindner
    • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Wirtschaftsforschung Halle
Wappen Sachsen für Nachweis

Partner