Einzeltitel

Digitale Teilhabe

von Mechthild Scholl
„Digitale Teilhabe“ lautete eine der Kategorien des Digitaltag-Preises „Preis für digitales Miteinander“ anlässlich des bundesweiten Digitaltags am 19. Juni 2020.

Zum Gewinner in der Kategorie „Digitale Teilhabe“ kürte die Jury das Projekt Dorf.Zukunft.Digital (DZD), angesiedelt im Kreis Höxter in Nordrhein-Westfalen. Dieses ermöglicht Dorfgemeinschaften, sich digitale Technologien zur Verbesserung von Daseinsvorsorge, Lebensqualität, Teilhabe und Nachbarschaftshilfe zu Nutze zu machen. Ziel ist es, 30 Dörfer im Kreis Höxter für die digital vernetzte Zukunft zu ertüchtigen. Dazu werden gemeinsam bedarfsgerechte und niedrigschwellige digitale Dienste entwickelt und erprobt.

Am Digitaltag, organisiert von der Initiative „Digital für alle“, tauschte sich Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in einem Videochat zwischen Schloss Bellevue und der sog. Klönstube in Ovenhausen mit drei Bürgern aus. Ovenhausen zählt zu den Projekt-teilnehmenden Dörfern im Kreis Höxter.

Bereits im September 2019 hatten Teilnehmer der Veranstaltung „Das Sorgende Dorf“ der KAS-KommunalAkademie Gelegenheit, vor Ort in Ovenhausen die Digitalisierungsstrategie und die darauf zielenden Aktivitäten der Dorfgemeinschaft mit den eigens eingerichteten Räumlichkeiten kennenzulernen. Vor dem Hintergrund der aktuellen Beschränkungen ein nochmals höher zu schätzendes Privileg!

Im Zusammenhang mit der Veranstaltung ist ein Analyse-Instrument zur Einordnung der im DZD-Projekt verwendeten Software „DorfFunk“, „Dorf-Hilferuf“, „Kirche digital“ etc. im Hinblick auf Teilhabe, Selbstbestimmung und Partizipation entstanden: „Technik-unterstützte Teilhabe im Quartier“.

Wir hoffen, dass Sie hieraus Nutzen für Ihre Arbeit vor Ort ziehen können!