Vortrag

100 Jahre Freistaat Thüringen – 100 Jahre Beginn der Demokratie

Vortrag und Gespräch

Details

Thüringen Pixabay
Thüringen

Thüringen beging am 1. Mai 2020 den 100. Jahrestag seiner Gründung. Aus einem bunten Teppich seit dem Mittelalter gewachsener Kleinstaaten erwuchs Thüringen als föderaler Bestandteil der Demokratie von Weimar. Die Gründung war gleichzeitig Beginn einer demokratischen Tradition, welche ab 1933 jäh durch die nationalsozialistische Diktatur und die sich anschließende kommunistische SED-Diktatur in der DDR unterbrochen wurde. Die Wiedergründung des Freistaats Thüringen 1990 nach der Auflösung 1952 in der DDR, markierte damit auch einen demokratischen Beginn. Als junges Bundesland hat sich Thüringen in vielen Bereichen hervorragend entwickelt und ist neben Heimstatt für Dichter und Denker auch Ort von Spitzenforschung und Hochtechnologie.

 

Aufgrund der Covid19-Pandemie sind die Plätze begrenzt und es wird einen Einlass geben, bei welchem wir Ihre Daten für das Gesundheitsamt erfassen müssen. Eine Teilnahme ist nur nach Voranmeldung möglich.

 

Programm

19.00 Uhr: Eröffnung und Begrüßung

Maja Eib

Leiterin Konrad-Adenauer-Stiftung Thüringen

19.05 - 21.00 Uhr: Vortrag und Gespräch

Dr. Steffen Raßloff

Thüringer Landeshistoriker und Publizist

 

Moderation

Thomas Gottweiss MdL

Landtagsabgeordneter für Apolda

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

GlockenStadtMuseum Apolda
Bahnhofstraße 41,
99510 Apolda
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

  • Dr. Steffen Raßloff
    • Thomas Gottweiss MdL
      Kontakt

      Maja Eib

      Maja Eib bild

      Landesbeauftragte und Leiterin Politisches Bildungsforum Thüringen

      Maja.Eib@kas.de +49 361 65491-0 +49 361 65491-11
      Kontakt

      Heike Abendroth

      Heike Abendroth bild

      Sekretärin/Sachbearbeiterin Politisches Bildungsforum Thüringen

      Heike.Abendroth@kas.de +49 361 65491-0 +49 361 65491-11